-  abc  +    farbe  kontrast
  +++ news +++

4. Sportgala des DGS

Text: Peter Fiebiger, Vizepräsident; Fotos: Peter Schöler
Datum: 04. November 2013
Die Würfel sind gefallen
Am Samstag den 2.November wurden auf der 4. Sportgala des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes die Geheimnisse gelüftet wer zu den „Sportlern des Jahres 2013“ in den Kategorien Frauen, Männer, Nachwuchs und Mannschaft gewählt wurde. Dazu noch die Sonderauszeichnung „Bester Trainer“ im Deaflympicsjahr.

Glückliche Gewinner
Im gut gefüllten Ballsaal des Hotel Reiss in Kassel konnte Vizepräsident Peter Fiebiger viele Sportlerinnen und Sportler, sowie zahlreiche Gäste begrüßen. Besonderer Gast war die Vizepräsidentin des DOSB Frau Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, die es sich nicht nehmen lies, nach dem Besuch der Deaflympics in Sofia, nun auch den Preisträgern zu gratulieren.
Zu Beginn der Gala gedachten alle Anwesenden nochmals dem vor kurzem verstorbenen Präsidenten Karl-Werner Broska, der noch vor 3 Monaten die Sportlerinnen und Sportler in Sofia anfeuerte. Sein Platz blieb am Samstag leer, aber er war in Gedanken der Gäste unter ihnen.
Durch das bunte Programm führten der 1. Vorsitzende der Deutschen Gehörlosen-Sportjugend, Daniel Haffke, der maßgeblich für die Organisation der Gala verantwortlich war, und Vizepräsident für Finanzen im DGS, Günter Fressmann. Vor allem die bekannte Pantomime-Truppe „Mime Crime“ sorgte mit ihren ganz auf das Thema Sport abgestimmten Showacts für gute Stimmung.
Zum besten Nachwuchs des Jahres 2013 wurde Linda Neumann gewählt. Ihre Erfolge im Deaflympicsjahr, Ergebnis konsequenter Leistungssteigerung, waren beeindruckend und Basis ihrer Wahl zur Juniorsportlerin des Jahres der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Mit einer Silber- und einer Bronzemedaille, sowie weiteren guten Platzierungen konnte sie sich gegen starke Konkurrenz sehr gut behaupten.

Bester Nachwuchs 2013 – Linda Neumann (Schwimmen)
Mit 2 Gold- und einer Bronzemedaille im Gepäck kam sie von Sofia heim. Sie holte den Einzeltitel, mit Partner Urs Breitenberger den Titel im Mixed und mit Partnerin Verena Fleckenstein noch den 3.Platz im Damendoppel. Damit war die Tennissparte des DGS die erfolgreichste Tennisnation bei den Deaflympics. Für ihre Erfolge kürten die meisten Wähler Heike Albrecht zur Sportlerin des Jahres.

Sportlerin des Jahres 2013 – Heike Albrecht (Tennis)
Ebenfalls 2 Goldmedaillen im Tennis gewann Urs Breitenberger. Gold im Herrendoppel mit Partner Hans Tödter und ein weiteres Mal mit Heike Albrecht im Mixed. Der Lohn: „Sportler des Jahres 2013“.

Sportler des Jahres 2013 – Urs Breitenberger (Tennis)
Mannschaft des Jahres 2013 wurden überraschend die Handballer des DGS, die sich gegen die favorisierten Fußballer durchsetzen konnten. Mit einer Bronzemedaille im deaflympischen Handballwettbewerb bestätigten sie, dass sie weiterhin zu den besten Handballnationen im Gehörlosensport gehören.

Mannschaft des Jahres 2013 – Handball-Nationalmannschaft des DGS
Für die wieder erstarkten Bowler des DGS und deren gute Leistungen bei den Deaflympics war vor allem Trainer Ron Snyder verantwortlich. Mit Bronze im Herren Doppel (Simon Wildenhayn/Kevin Lindemann) und Silber in der Mannschaft (Simon Wildenhayn, Kevin Lindemann, Holger Vetter und Daniel Duda) brachte Snyder die deutschen Bowler wieder in die Erfolgsspur. Dafür wurde er mit dem Sonderpreis „Bester Trainer“ ausgezeichnet.

Trainer des Jahres 2013 – Ron Snyder (Bowling)
Alle Ausgezeichneten, sowie alle anwesenden Deaflympicsteilnehmer konnten am Ende der Veranstaltung den gerade erschienenen Bildband „vision of silent winners“, sowie die DVD mit den schönsten Bildern und Videos von den 22. Sommer-Deaflympics 2013 in Empfang nehmen.

Bildband und DVD der 22. Sommer-Deaflympics 2013
Natürlich kann man den Bildband, sie die DVD auch beim DGS bestellen. Hier der Bestellschein.

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum