-  abc  +    farbe  kontrast
  +++ news +++

Bundesverdienstkreuz am Bande an Ewald Fries

Text: DGS, Foto: Bundesregierung / Sebastian Bolesch
Datum: 12. Dezember 2013
Am 2. Dezember 2013, dem Tag des Ehrenamtes, wurde im Schloss Bellevue in Berlin der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland durch Bundespräsident Gauck an den Präsidenten des Niedersächsischen Gehörlosen-Sportverbandes, Ewald Fries übergeben.

Auszeichnung für Ewald Fries (mitte). Rechts: Bundespräsident Joachim Gauck
Ein kurzer Abriss seiner umfangreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten:
Ewald Fries setzt sich herausragend für gehörlose Menschen ein. Im Gehörlosen Sportverein Hildesheim engagiert er sich seit 1959 in verschiedenen Gremien und Ämtern. Außerdem steht er dem Gehörlosen-Sportverband Niedersachsen seit 1982 vor. Ewald Fries hat u. a. mit dazu beigetragen, dass viele ehrenamtlich Tätige in den Vereinen ausgebildet wurden. Daneben wirkt er seit Jahren im Deutschen Gehörlosen-Sportverband, seit 2007 als Vorsitzender des Schiedsgerichts. Darüber hinaus engagiert er sich für die Förderung der Gehörlosen im Allgemeinen Gehörlosen-Verein von 1898 Hildesheim sowie im Gehörlosenverband Niedersachsen, dessen Geschäfte er 20 Jahre lang ehrenamtlich führte. Ihm ist es mit zu verdanken, dass die Gebärdensprache bundesweit als eigene Sprache anerkannt ist. Auch geht die Gründung der Landeszentrale Beratungs- und Koordinierungsstelle für Gehörlose in Niedersachsen auf seinen Einsatz zurück.

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum