-  abc  +    farbe  kontrast
  +++ news +++

NRW-Sportplakette an Petra Klein

text: DGS-Archiv, Fotos: Landessportbund und Steffen Rosewig
Datum: 11. Februar 2014
Interview mit Petra Klein
Liebe Petra, du bist mit der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Diese Plakette wurde dir vor allem für dein außergewöhnliches Engagement im Gehörlosensport verliehen. Aber du warst früher ja auch aktiv und international dabei. Was ist dazu dein unvergesslichstes Erlebnis?

Petra Klein, 2.v.li.
Das ist meine Goldmedaille über 400 m, die ich 1987 bei den Europameisterschaften in München geholt habe. Dieses Erlebnis bleibt natürlich unvergessen und bereitet mir immer noch sehr große Freude, wenn ich daran zurückdenke. Unvergessen bleiben mir aber auch die vielen tollen Momente des Zusammenhalts der LA-Mannschaft, die Unterstützung und der Zuspruch den die Athleten erfahren und erfahren haben.
Heute bist du selber vor allem als Trainerin aktiv auch als Bundestrainerin für den DGS Leichtathletikkader. Auch mit den jungen Athletinnen und Athleten hast du schon Erfolge gefeiert. Wir würden uns freuen, wenn du uns dazu einen Einblick in deine ehrenamtliche Tätigkeit auf allen Gebieten geben würdest.
Im GTSV Essen bin ich Leichtathletiktrainerin. Zurzeit besteht wieder ein großer Zulauf zu den Trainingsstunden, so dass es nun zwei Gruppen mit jeweils 8-10 Kindern im Alter von 8-14 Jahren unterschiedlicher Leistungsstärke gibt. Für mich zählt hier an erster Stelle der Spaß für die Kinder und dass sie außerhalb der Schule miteinander kommunizieren können. Bei jeder Menge Spaß erhalten die Kinder bei mir eine solide sportartübergreifende Grundausbildung. Außerdem kümmere ich mich im Verein als 2. Vorsitzende um Sporthallen und Sportplätze für den Trainingsbetrieb oder Meisterschaften.
Im GSNRW führe ich regelmäßig Sport-Spiel-Spaß-Wochenenden für gehörlose Kinder durch.
Seit 2003 bin ich als Bundestrainerin für den DGS im Bereich Sprint tätig. Im Trainerteam führen wir 2 – 3 Kaderlehrgänge im Jahr durch und coachen die Athleten währenddessen sowie bei nationalen und internationalen Wettkämpfen. Weiterhin pflegen wir den Kontakt und Austausch zu den Heimtrainern der Athleten, damit wir eine optimale Trainingsplanung gestalten können.

Die Träger der Sportplakette des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen
Du hast dich immer dadurch ausgezeichnet, dass du dich weiter und weiter fortgebildet hast. Zurzeit studierst du an der Trainerakademie in Köln, wie wir gehört haben auch erfolgreich. Wie läuft es dort für dich und welche Ziele hast du, wenn du mit dem Studium fertig bist?
Mittlerweile studiere ich nun schon über 1 Jahr - parallel zu meinem Beruf als Vermessungstechnikerin - an der Trainerakademie Köln und es läuft für mich gut. Natürlich ist es für mich sehr anstrengend, dem Unterricht zu folgen. Glücklicherweise wird mir eine hörende Schreibkraft zur Verfügung gestellt und so kann ich dem Unterricht - etwas zeitverzögert - folgen. An größeren Diskussionen kann ich leider nicht teilnehmen, dafür wird zu schnell gesprochen, aber in kleineren Arbeitsgruppen kann ich auch meinen „Senf“ dazugeben.
Die Mitarbeiter der Trainerakademie, mein Sportkoordinator und auch die Studenten stehen mir sehr hilfreich zur Seite und ich kann jederzeit zu ihnen kommen, wenn ich Probleme oder Fragen habe. Das gibt mir viel Kraft, die hohen Anforderungen zu meistern.
Einen Traum für mein Leben nach dem Studium habe ich natürlich. Ich möchte gern in Verbindung mit den Verbänden noch mehr im Leistungssport tätig sein und dem Nachwuchs im Raum Essen deutlich mehr Möglichkeiten anbieten, sich leistungsmäßig zu entwickeln.
Dann wünschen wir dir bei deinem Studium und für die Zukunft viel Erfolg und Glück!

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum