-  abc  +    farbe  kontrast
  +++ news +++

39. Hallen-DM der Gehörlosen in Potsdam

Text: Anne Köster/Annette Schulze, Fotos: Anton Schneid
Datum: 29. März 2017
Michael Rumancev bleibt die Spitze im Sprint!
Mit der diesjährigen DGM Halle in Potsdam am 11.03.2017 begann das deaflympische Sportjahr 2017 für die Leichtathleten. Fünfzehn Vereine hatten gemeldet, insgesamt gingen 122 Teilnehmer und Teilnehmerinnen an den Start.

Siegerehrung weibliche Bambinis:
40m Lauf
von links. 2.Platz Laetitia Blumenthal GSV KArlsruhe; 1. Platz Larissa Bauer und 3. Platz Tuba Seese beide Berliner GSV
Seit der Saison 2013/14 bleibt der erfolgreiche und mehrfache Sprintsieger über die 60m und 200m der Männerklasse, Kaderathlet Michael Rumancev vom GSBV Halle, ungeschlagen. 1500m Vizeweltmeister 2016 Alexander Bley, Hannover Athletics, holt sich den DM-Titel über 3000m und zeigt sehr gute Frühform. Ebenfalls im vorbereitenden Training für den Start bei den DL2017 Samsun ist René-Pierre Nadler, GSBV Halle, Deutscher Hochsprung Meister 2017, der sich auch im 60m Sprint seiner Klasse den Hallentitel 2017 sicherte.
Delia Gaede, GSV Herford, die bei der Hallen EM 2016 noch sehr jung internationale Erfahrung sammelte, lag im 200m Lauf vor den Ergebnissen der Frauen, im Weitsprung trat sie in der Hauptklasse an und holte Silber. Auch sie ist in guter Frühform und für das vorbereitende DL2017 Samsun Training vorgesehen.

vorn: von links Amanda Wysocka und spätere Siegerin Aloise Gräf beide Kölner GSV im 800m LAuf der weibl. Jugend U18
Der GTSV Essen hatte mit Felicitas Merker, Katja Rakusa und Jessica Urbanski drei starke Läuferinnen am Start über 60m. Der für die Wettkämpfe in Samsun avisierten Merker, amtierende Vizeeuropameisterin im Siebenkampf, gelang erstmalig ein Sieg über diese Strecke, Rakusa und Urbanski holten zwei weitere Medaillen für den Essener Verein. Auch der DJK Rheinkraft Neuss war bei den Frauen mit starken Athletinnen vertreten, Svenja Kramer holte zwei Titel über 800 und 3000m und gemeinsam mit Anna Matthaei, Marta Schöller und Alessia Melchiorre den 200m Staffelsieg.
Noch zeigen die Ergebnisse in den Wettkämpfen der unteren Altersklassen Trainingsrückstand. Um sich für die Junioren EM im kommenden Jahr zu empfehlen, fehlt es noch an Zentimetern oder Hundertstelsekunden. Die jungen Talente werden die Zeit nutzen, sich für ihren ersten möglichen internationalen Einsatz vorzubereiten.
In der Vereinsarbeit hat der GSV München mit einer großen Beteiligung einmal mehr Vorbildcharakter in der Ausbildung und Motivierung junger Sportler und Sportlerinnen bewiesen. Und es ist immer wieder eine besondere Freude, zu sehen, wie sich die Jüngsten aus der Bambini Klasse ins Zeug legen und alles geben, um mit einer Medaille für ihre Leistung Anerkennung zu bekommen.
Die Sparte dankt dem Gehörlosen-Sportverband Berlin-Brandenburg für die Organisation dieser Meisterschaften und den reibungslosen Verlauf der Leichtathletik-Wettbewerbe.

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum