-  abc  +    farbe  standard
  +++ news +++

5. Landshuter Straßenpreis

Text: Gottfried Paulus, Foto: DGS-Radsport
Datum: 19. April 2017
Landshuter Straßenpreis der Gehörlosen mit Jedermann Rennen erlebt seine 5.Auflage
Am 29.April 2017 findet nun zum fünften Mal die Radsportveranstaltung "Landshuter Straßenpreis der Gehörlosen mit Jedermann Rennen" statt, welche in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des neuen Landshuter Oberbürgermeisters Herrn Alexander Putz ablaufen wird. Die Veranstaltung hat sich zwischenzeitlich im bayerischen und dem deutschem Radsportgeschehen etabliert, obwohl die Veranstaltung vom Gehörlosen Sportverein Landshut organisiert und ausgerichtet wird. Also von einem reinen Behindertensportverein mit deren Mitgliedern, wo der Niederbayerische Radsportverband diese Veranstaltung wirkungsvoll unterstützt.

Straßenrennen
Der ausrichtende Verein mit seinem verantwortlichem Organisator Gottfried Paulus, kann sich bei dieser kleinen Jubiläumsveranstaltung auf eine Vielzahl von Unterstützern stützen, sei es von der Stadt Landshut mit dem neuen Oberbürgermeister Alexander Putz und der Marktgemeinde Ergolding mit seinem ersten Bürgermeister Andreas Kraus, sowie gebefreudigen Firmen und Einzelpersonen.
Besonders erwähnenswert ist das Engagement des gehörlosen Thomas Hanke von der Firmengruppe Ludmilla Wohnbau, welcher sich ungefragt selbst einbrachte und die Veranstaltung mit seinen Beziehungen wesentlich aufwerten wird.

Straßenrennen
Angemeldet haben sich zwischenzeitlich neben den Hörenden Radsportlern das komplette Frauen Kaderteam des DGS mit Isabelle-Sophie Boberg vom ausrichtenden GSV Landshut, welche ihren Vorjahreserfolg wiederholen möchte, ferner der aufstrebenden zweifachen Europameisterin Bianca Metz (GSC Bodensee) und der Berlinerin Luise Jungnickel. Es ist das erste Zusammentreffen dieser drei gehörlosen Spitzenfahrerinnen und man darf hier eine spannende Auseinandersetzung erwarten.
Diese drei Radsportlerinnen haben das Ticket für die Deaflympics, welche im Juli in Samsung/Türkei stattfinden bereits in der Tasche.
Bei den Männern ist der Münchner Peter Hiltl, amtierender deutscher Straßenmeister Favorit und auch er hat sein Ticket zur Teilnahme an den Deaflympics bereits sicher. Gespannt ist man hier auf das Abschneiden der übrigen männlichen Teilnehmer, wo Bernd Kaiser und Steffen Kern wohl die besten Chancen haben mit auf dem Podest zu stehen.

Bereit zum Start
Der ausrichtende Gehörlosen Sportverein Landshut wird die Veranstaltung auch in den kommenden Jahren 2018 und 2019 wieder durchführen um den Straßenradsport der Gehörlosen, welcher seit dem Jahr 1980 besteht am Leben zu erhalten.

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum