-  abc  +    farbe  standard
  +++ news +++

Deaflympics 2017 in Samsun/Türkei

Text: A.Koster/ K.Kluttig, Fotos: A.Schneit, P.Schöler, J.Bildhauer
Datum: 22. Juli 2017
Samsun, 21.07.2017
Die DGS Nationalelf steht sicher im Viertelfinale
In einem mittelmäßigen Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte auf beiden Seiten fand die deutsche Mannschaft nicht die gute Form aus dem Auftaktspiel,. Bölker hielt seinen Kasten mit voller Unterstützung der Abwehr zwar sauber, aber auch die französische Keeper ließ den Deutschen keine Chance. Mehr als ein Unentschieden konnten die Deutschen gegen die körperbetont spielenden Franzosen nicht herausholen. "Da haben sich die Jungs ganz einfach den Schneid abkaufen lassen," kommentiert Bundestrainer Zürn.
Tischtennis Herren Mannschaft spielt um Platz 7
Die Herren hatten sich im Mannschaftswettbewerb bessere Chancen ausgerechnet, landeten aber leider nur auf Platz acht. Weiter geht es auf Jagd nach guten Platzierung im Einzel, Doppel und Mixed.
Radsport bleibt hinter den Erwartungen zurück
Beim heutigen Einzelzeitfahren konnte sich Peter Hiltl auf Platz acht unter den Top Ten behaupten, dicht gefolgt von Kilian Deichsel auf Platz 11. Carsten Poerschke musste verletzt aufgeben. Hinter den Erwartungen zurück blieb die Europameisterin Bianca Metz, sie kam in einem Teilnehmerfeld von 13 Fahrerinnen auf Platz 8. Luise, deren Spezialität MTB ist, erreichte den neunten Platz.
Pistolenschütze Lackerbauer verpasst knapp einen Platz auf dem Podest
Beide Pistolenschützen, Favorit Werner Lackerbauer und Teamkollege Bodo Funcke, schafften den Finaleinzug. Funcke schied leider schon im finalen Vorkampf aus. Lackerbauer verpasste den Platz auf dem Podest um Haaresbreite, ein Punkt fehlte ihm für Bronze.
Im Tennis kommen sämtliche Doppel ins Viertelfinale, im Einzel ist noch alles offen
Die deutsche Top-Paarung Breitenberger/Tödter hatte es nicht ganz so einfach gegen die Chinesen, konnten aber das Match am Ende für sich verbuchen. Nach drei harten Sätzen und einem echten Tenniskrimi zieht auch das deutsche Mixed mit Schäffer/Fleckenstein ins Viertelfinale ein. Leichtes Spiel im Doppel für gegen die ambitionierte, aber unerfahrenen Inder. Krieg hatte nach 10 Jahren sein Comeback auf den internationalen Tennis Court.
Der Golf Weltmeister setzt Maßstäbe
Nach der ersten Runde liegt Weltmeister Allen John mit 2 unter Par vorn. Gut platziert auch Nico Guldan und Paul Neumann. Amelie Gonzalez-Podbicanin kämpfte ein bisschen mit den Wetter- und Platzbedingungen, hielt sich aber auf Platz 4.
Handballer gewinnen erstes Gruppenspiel
Wie erwartet schlugen die deutschen Handballer das Team aus Dänemark mit einem sicheren 26:12 (12:8).
Leider verletzte sich Stammspieler Daniel Kinnback. Er wird aber voraussichtlich in ein paar Tagen wieder spielen können. Trainer Wolfgang Koch nutzte Gelegenheit alle seine Nachwuchsspieler auszuprobieren.
Persönliche Erfolge aber keine Medaille beim Schwimmen
Die 4x100m Freistil-Mixed-Staffel mit Nachwuchsschwimmerin Annika Klappenecker qualifizierte sich als dritte im ersten Lauf. Linda Neumann, Michael Würges und Robin Goldberg lieferten eine solide Leistung ab.
Im Finale gelangen zwei neue Deutsche Rekorde, aber für eine Deaflympics-Medaille reichte es leider nicht.
Etwas angeschlagen startete Linda Neumann in den 800m Freistil Wettkampf und erreichte Platz 9. Aufgrund einer Absage rückte sie ins Finale nach und kam auf den 8. Platz.
Beachvolleyballer in der Qualifikation
Die Beachvolleyballer starteten souverän. Marco Sudy und Max Pähler schlugen das polnische Duo im ersten Gruppenspiel ohne größere Probleme 2 – 1. Weniger gut lief es beim Damenteam Inga Ragutt und Lina Lange, sie unterlagen den Russinnen in zwei Sätzen.
Die Schwestern Nelly und Peggy Steinbach siegten souverän gegen das türkische Team und auch das zweite Herrenteam, Tobias Franz und Henrik Templin, fuhr den ersten Sieg gegen die Iraner ein mit 2 – 1.
Das zweite Spiel der Gruppenphase gewannen Sudy/Pähler 2 – 0 gegen das Duo aus Ghana und Franz/Templin schlug das Team aus Brasilien mit 2 - 1.
Die Steinbachs setzten sich 2 – 0 gegen Ungarn durch und Ragutt/Lange unterlagen dem Team aus der Ukraine.
Die Gruppenphase geht weiter.
Bowling – schwieriger Start ohne Weltmeister Wildenhayn
Der kurzfristige Ausfall von Weltmeister Simon Wildenhayn versetzte der deutschen Bowlingmannschaft einen schweren Schlag. Die Herren fielen im Einzelwettbewerb unerwartet weit zurück. Bester Deutscher war Andreas Schwarz auf Platz 17.
Beste Spielerin bei den Damen war hier Melanie Klinke, die zwischenzeitlich bis auf Platz 4 heranrückte.

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum