-  abc  +    farbe  kontrast
  +++ news +++

23. Europa-Schach-Meisterschaft in Lund/Schweden

Text und Fotos: DGS-Schach
Datum: 09. August 2017
23. Europa – Mannschaft - Meisterschaft der Landesmeister im Schach 2017 in Lund/SWE
Silber für GSBV Halle
Seit 1973 führt das ICCD (Gehörlosen-Schach-Weltverband) alle 2 Jahre die Mannschafts-Europameisterschaft der Landesmeister durch, so auch dieses Jahr in Lund/Schweden vom 06. bis 12. Juli 2017. Gleichzeitig fanden zum ersten Mal die Europameisterschaften im Schach der Herren, Damen, Junioren und Senioren statt.
Nachdem der Gehörlosen-Sport-und Bürgerverein Halle (GSBV Halle) 2015 in Baku (Aserbaidschan) die Europameisterschaft der Landesmeister gewannen, nahmen Mohammadreza Ghadimi, Artur Kevorkov, Sergey Salov und Dieter Jentsch sich vor, in Lund diesen Titel zu verteidigen. Insgesamt nahmen 15 Vereine aus 10 Ländern teil.

GSBV Halle
Die Eröffnungszeremonie im Hotel Elite Ideon nahmen besuchten 123 Schachspieler davon 13 Deutschen (2 Vereine und 4 Einzelspieler) aus 20 Ländern. Zum ersten Mal waren auch Spieler aus Norwegen dabei.
Nach sieben spannenden Runden gewann der GSBV Halle den Vize-Europameister Titel.
Das Spiel Halle gegen den späteren Europameister Zagreb war hart. Zwei gewonnene und zwei verlorene Partien ergaben mit 2 – 2 Punkten 1 Mannschaftspunkt (MP).
Ausgerechnet in der 4. Runde verlor Dieter Jentsch unglücklich gegen den späteren Drittplatzierten Almaty, Kasachstan, nach dem missglückten Endspiel, Ergebnis 2- 2 Punkte und 1 MP. Somit ist der GSBV Halle der zweitstärkste Schachverein Europas 2017.
Sergej Salov gewann souverän alle sieben Partien und wurde als drittbester Brettspieler mit einem Diplom geehrt. Dieter Jentsch gewann sechs Partien und musste eine Niederlage einstecken. Er wurde als vierbester Brettspieler mit ein Diplom geehrt.
Der zweite deutsche teilnehmende Verein aus Deutschland, der Hamburger Gehörlosen-Sportverein, belegte den siebten Platz.
1. Runde Halle/S. – SK Biskop 97 Lund, SWE 4,0 – 0,0 Pkt. 2 MP
2. Runde Halle/S. – Slaski KSN Rybnik, POL 3,0 – 1,0 Pkt. 2 MP
3. Runde Halle/S. – Silent Zagreb, CRO 2,0 – 2,0 Pkt. 1 MP
4. Runde Halle/S. – Almaty, KAZ 2,0 – 2,0 Pkt. 1 MP
5. Runde Halle/S. – DCC Birmingham ENG 4,0 – 0,0 Pkt. 2 MP
6. Runde Halle/S. – DCC London, ENG 3,5 – 0,5 Pkt. 2 MP
7. Runde Halle/S. – TGGV Thurgau, SUI 3,5 – 0,5 Pkt. 2 MP
Endstand:
1. Zagreb (Kroatien) 13 MP 21,0 Pkt.
2. Halle/S. (Deutschland) 12 MP 22,0 Pkt.
3. Almaty (Kasachstan) 11 MP 18,5 Pkt.
4. London (England) 9 MP 14,5 Pkt.
5. Birmingham (England) 8 MP 15,0 Pkt.
6. Alatau (Kasachstan) 8 MP 11,5 Pkt.
7. Hamburg (Deutschland) 7 MP 13,5 Pkt.
8. Rybnik (Polen) 6 MP 14,5 Pkt.
9. Thurgau (Schweiz) 6 MP 13,5 Pkt.
10. Trieste (Italien) 6 MP 13,5 Pkt.
11. Biskop Lund (Schweden) 6 MP 12,5 Pkt.
12. Sheffield (England) 3 MP 10,5 Pkt.
13. Caledonia (Schottland) 3 MP 10,0 Pkt.
14. Amsterdam (Niederlande) 0 MP 5,5 Pkt.
1. Einzel-Europameisterschaften im Schach 2017 in Lund/SWE
Karl-Heinz Kleemann (83 Jahre alt) GSBV Halle 6. Platz
Zum ersten Mal wurden die Einzelschach- Europameisterschaften der Gehörlosen parallel zur 23. Europameisterschaft der Landesmeister durch den ICCD ausgetragen.
Für Deutschland nahmen Annegret Mucha (Damen), Michael Gründer (Herren), Dr. Karl-Heinz Usbeck (Senioren), alle vom Dresdner Gehörlosen-Sportverein, und Karl-Heinz Kleemann (Senioren), Gehörlosen-Sport-und Bürgerverein Halle teil.
Nach sieben Runden belegte Mucha im Damenturnier mit 13 Teilnehmerinnen den 5. Platz.
Gründer kam beim größten Turnier mit Teilnehmern auf Platz 11. Kleemann belegte beim Seniorenturnier den 6. Platz unter13 Teilnehmern. Dr. Usbeck erreichte Platz 7.
Die Siegerehrung fand im Grandhotel im Zentrum von Lund statt. Die Austragung der nächsten Weltmeisterschaft vom 06. – 16. Juli in Manchester wurde an den EDCA, den Englischen Gehörlosen-Schachverband vergeben.
bleibt für die Schachspieler eine unvergessliche Erinnerung für die Gastfreundschaft.

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum