-  abc  +    farbe  standard
  +++ news +++

Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes 2017

Text: Anne Köster
Datum: 19. Oktober 2017
Der erste Mann im Staat lädt ein!
Noch einmal konnten die gehörlosen Spitzensportler und -sportlerinnen des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes, die an den 23. Sommer Deaflympics 2017 in Samsun/TUR teilgenommen und Medaillenränge erreicht hatten, die Lorbeeren für ihren Einsatz und ihr Engagement im internationalen Gehörlosensport ernten. Am 13. Oktober gab sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ehre und zeichnete die deutschen gehörlosen Elitesportler und -sportlerinnen gemeinsam mit den erfolgreichen Teilnehmern und Teilnehmerinnen an den World Games mit dem Silbernen Lorbeerblatt aus, der höchsten Auszeichnung für sportliche Leistung durch den Bundespräsidenten.

Gruppenfoto mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Vertreten wurden die deutschen Gehörlosen durch Dr. Nele Alder Baerens, die sich in einer besonders bewegenden Rede für die Auszeichnung im Namen aller bedankte und in ihrer Rede das Verbindende im Sport ganz besonders hervorhob: „…Der Wettkampf stellt zwar eine kurze Konkurrenzsituation dar, aber vorher und hinterher sind meistens alle Sportler, Trainer und Betreuer eine große Familie. Es wird sich gegenseitig unterstützt, egal woher man kommt und was man ist.

So war es auch für uns ein besonderes Erlebnis, trotz der momentan angespannten deutsch-türkischen Beziehung, diese unglaubliche Gastfreundschaft der türkischen Bevölkerung in Samsun zu erleben. Egal wo man war, auf der Straße, am Strand, in der Stadt, im kleinen Laden, im Restaurant: Uns wurde eine herzerwärmende Hilfsbereitschaft, große Aufmerksamkeit und ehrliches Interesse an unserem Sport entgegengebracht.
Somit setzt Sport gerade in der jetzigen Zeit, die von Überfremdungsängsten und religiösen Spannungen geprägt ist, ein positives und verbindendes Zeichen. Er ist zwar in gewisser Weise ein Luxus, aber sein Erhalt wird sich auszahlen ...
Auch für den Bundespräsidenten war dies in seiner Eröffnungsrede ein Anliegen: „ ...Und Sie haben sich dort gegenseitig – mit Fahnen, winkend oder geräuschvoll – angefeuert, haben Freude und Enttäuschung miteinander geteilt. Sie waren füreinander da – und das ist im Sport so wichtig, wie es in der gesamten Gesellschaft wichtig ist.

Nicht zuletzt haben Sie in der Türkei und in Polen – in zwei Ländern, die politisch gerade Anlass zu großer Sorge geben – die völkerverständigende Kraft des Sports erlebt, und Sie haben sie gestärkt. Sie haben sich mit den Gastgebern ausgetauscht, sind mit Athleten, Trainern, Betreuern aus aller Welt dort ins Gespräch gekommen. Ich danke Ihnen für Ihre Offenheit und für Ihre Neugier, für Ihre Fairness und Toleranz, einfach für die vorbildliche Haltung, mit der Sie unser Land in diesen beiden Städten vertreten haben ...”

förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum