Das erste Bundesleistungszentrum des DGS kommt
Diana Aleksic
Datum: 09. Februar 2018
Golfsport macht den Anfang
Gute Aussichten für gehörlose Spitzengolfer. Durch die Zusammenarbeit des DGS mit dem „Golfclub Heidelberg-Lobenfeld e.V.“ haben der Golf-Topkader und ausgewählte Talente des DGS zukünftig optimale Trainingsbedingungen.
Das Gelände und die Einrichtungen des Golfclubs werden zum Bundesleistungszentrum.
Ein solches Leistungszentrum ist das erste seiner Art im Bereich des Deutschen Gehörlosen Sportverbandes. Es soll helfen, alle Kräfte zu bündeln und das Training zusammen mit hörenden Golferinnen und Golfern noch besser zu machen.
Am 31. Januar fand dazu ein Treffen des DGS, mit den Heidelberger Verantwortlichen statt. Das Präsidium des Golfclubs hat der Kooperation bereits zugestimmt. In Kürze wird der Kooperationsvertrag unterzeichnet.
Golf Fachwart Marc Brücher, Generalsekretärin Diana Aleksic, Bundestrainer James Taylor, Clubmanager Tobias Venturini
Der nächste Schritt – Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Bereits am 7.März treffen sich die neuen Partner wieder. Diesmal zu einer erweiterten Gesprächsrunde. Dann kommen die Verantwortlichen des „Olympiastützpunktes Rhein-Neckar“ (OSP) mit an den Tisch. Gemeinsam wollen alle Seiten heraus arbeiten, welche Möglichkeiten und Chancen eine erweiterte Kooperation aller drei hätte.
Die DGS Sparte Golf freut sich sehr auf eine fruchtbare und starke Zusammenarbeit.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner