2. Curling-Europameisterschaften der Gehörlosen
Text: Katja Kluttig, Fotos: DGS-Curling
Datum: 09. März 2018
17. – 24. März 2018 in Schaffhausen/SUI
In wenigen Tagen beginnen in Schaffhausen die 2. Curling-Europameisterschaften der Gehörlosen.
Je fünf Athletinnen und Athleten aus Deutschland sind für die EM gemeldet, insgesamt acht Länder nehmen teil. Das sind drei mehr als bei den ersten Europameisterschaften 2014 in Sotchi; eine erfreuliche Entwicklung.
DGS-Team Damen
Die deutsche Herrenmannschaft konnte vor vier Jahren die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen Mike Schmauser, Spieler und Landesfachwart in Bayern, sagt: „“Wir orientieren uns an den Ergebnissen von Sotschi und setzen uns das Ziel, eine Weiterentwicklung des Curlings im Bereich des Wintersports in Deutschland (in den letzten vier Jahren) unter Beweis zu stellen.“
DGS-Team Herren
Neben den bereits erfahrenen Curlern aus Bayern sind dieses Mal auch aus dem hessischen Raum einige dabei, darunter die ehemalige Top-Skiläuferin Andrea Eicker vom GSV Darmstadt.
Curling-EM
Unter der Leitung von Bundestrainer Helmar Erlewein und dem bayerischen Landestrainer Michel-Gerald Bauer werden sich die deutschen Athletinnen und Athleten am 17. März auf den Weg nach Schaffhausen machen und dort hoffentlich eine erfolgreiche Europameisterschaft bestreiten.
Wir wünschen der Mannschaft viel Glück!
Sportlerinnen:
Christine Burz (GBF München)
Nicole Dresen (GBF München)
Andrea Eicker (GSV Darmstadt)
Yvonne Hartig (GSV Darmstadt)
Andrea Schmauser (GBF München)
Sportler:
Jörg Groh (GSV Darmstadt)
Wolfgang Haas (GBF München)
Ulrich Maier (GBF München)
Michael Schmauser (GBF München)
Christian Schorer (GSV Augsburg)
Delegation:
Norbert Hensen (DGS-Präsident)
Josef Scheitle (Verbandsfachwart für Curling, Betreuer)
Josef Willmerdinger (Betreuer)
Helmar Erlewein (Trainer)
Michel-Gerald Bauer (Trainer)
Maria Willmerdinger (Physiotherapeutin)
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner