EDSO EM 2019 Qualifikation – Länderspiel gegen Serbien
Text: Anne Köster, Foto: DGS Archiv
Datum: 06. Juni 2018
Die endgültige Entscheidung!
Am 16. Juni tritt die DGS Elf zur Qualifikationsbegegnung gegen Serbien an, das Spiel bringt die endgültige Entscheidung, wie sich Deutschland für die Teilnahme an der Fußball Europameisterschaft im Sommer 2019 auf Kreta aufstellt.
Gemeinsamkeit im Team
Als derzeitig klarer Erster der Gruppe F geht die deutsche Mannschaft als Favorit ins Spiel. Serbien wird es nicht leicht haben, sich gegen die Mannschaft durchzusetzen, braucht aber nach der Niederlage von 1:2 gegen Italien einen überlegenen 4:0 Sieg während sich die Gastgeber auch mit einem Unentschieden für Kreta empfehlen werden.
Dementsprechend erwarten wir eine kämpferische und hochmotivierte Haltung der Gäste, noch besteht eine kleine Chance, Italien aus dem Rennen zu werfen. Die Delegation aus Serbien wird bereits am 14. Juni anreisen, um sich vor Ort intensiv auf die Begegnung einzuspielen. Allerdings geht auch die Heimmannschaft mit hoher Motivation und gut vorbereitet ins Spiel vor heimischem Publikum.
Der DGS Kader ist noch offen, das Trainerteam Zürn, Murr und Zimmermann werden beim Lehrgang, der im Vorfeld in Bochum sein wird, entscheiden, welche achtzehn Spieler endgültig einlaufen werden, wie die Aufstellung aussehen wird.
Anpfiff ist am 16. Juni im Lohrheidestadion in Bochum-Wattenscheid um 15 Uhr, es verspricht, spannend zu werden.
Aufgebot für den Lehrgang
GTSV Essen: Marc und Benjamin Christ, Fabian Trappe, Christian Bölker, Hasan-Ali Akcakaya, Dennis Karczewski, Andreas Fischer; GSV Karlsruhe: Robin Bayer, Marlon und Marcus Seeburger, Ismael Müller, David Seiberlich; GSV Stuttgart: Steven Nowark, Jonathan Sedlmayer, Jan Medewitz; GSF Wuppertal-Dönberg: Alexander Peters, Robin und David Plank; Hamburger GSV: Nico Rahn; GVIUS Ingolstadt: Denis Jukowskiy; GSV Augsburg: Robert Homann; GTSV Frankfurt: Raisi Zalla; GSV Düsseldorf: André Zapf
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner