Hohe Ehre für Philipp Eisenmann
DGS-Wintersport
Datum: 15. Juni 2018
Anfang Juni erfuhr unser Nationalmannschaftsskistar Philipp Eisenmann eine hohe Ehre. Er wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue (Amtssitz des Bundespräsidenten) in Berlin mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Dies ist die höchste sportliche Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland. Philipp erhielt diese Auszeichnung für den Gewinn seiner Bronzemedaille im Abfahrtslauf bei den Deaflympics 2015 in Magnitogorsk (Russland). Bei der Verleihung anwesend war auch der DGS Vizepräsident für Leistungssport, Steffen Rosewig, der zu den ersten Gratulanten gehörte.
v.l.: DGS-Vize Leistungssport Steffen Rosewig, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Philipp Eisenmann
Dass die Ehrung erst drei Jahre später erfolgte, lag daran, dass sie nur alle vier Jahre durchgeführt wird, und zwar immer nach Olympia und Paralympics. Im Frühjahr 2018 fanden die olympische Winterspiele und die Paralympics in Südkorea statt. Das Schöne daran aber war, dass Philipp viele der Olympia Medaillengewinner treffen konnte, z.B. Laura Dahlmeier (Biathlon), Andreas Wellinger (Skispringen) oder die gesamte silberne Eishockeynationalmannschaft.
Silbernes Lorbeerblatt an Philipp Eisenmann
Die Spartenleitung Wintersport und die gesamte Sparte gratulieren Philipp Eisenmann ganz herzlich und wünscht ihm weiterhin viel sportlichen Erfolg, insbesondere für die kommenden Winter Deaflympics 2019!
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner