Tischtennis EM in Malmö
Ulrike Tefs-Rasche
Datum: 24. März 2007
11. Tischtennis-Europameisterschaften der Gehörlosen
vom 24. bis 31. März 2007 in Malmö/SWE
Tischtennis-SpielerInnen legten Sporthilfe-Eid ab
Nachdem die Winterdeaflympics-TeilnehmerInnen als erste Gehörlosen-Sportmannschaft ihren Sporthilfe-Eid abgelegt haben, konnten die Tischten¬nisspielerInnen ihnen gleich ziehen. Bei den Tischtennis-Europameister¬schaften haben die SportlerInnen vor den Mannschaftswettkämpfen den Eid abgelegt.
Im Anschluss an die Eröffnungsfeier blieb den Sportlern noch genügend Zeit, sich auf das erste Spiel zu konzentrieren. Die Damen schlugen die Bulgaren mit 3:0 und die Herren die Ungarn ebenfalls mit 3:0. Im Nachmittagsspiel lief es leider nicht so glücklich für die Damen. Sie mussten eine 3:1 Niederlage gegen Russland hinnehmen. Die Herren konnten gegen Litauen mit 3:1 gewinnen. Thomas Bähr musste sich gegen einen der jungen starken Neulinge geschlagen geben. Erst Mark Mechau gelang in einem hartumkämpften vorentscheidenen Spiel der Siegpunkt gegen die junge litauische Mannschaft.
Alles im allen ein guter Start für unsere Mannschaften. Für beide Mannschaften ist am morgigen Halbfinalspieltag noch alles möglich. Die Herren sind nach dem gelungenen Auftakt auf dem besten Weg ins Finale. Die Damen müssen im Halbfinale den Geheimfavoriten Ukraine schlagen um mehr als die Bronzemedaille zu erreichen. Wir drücken ganz fest die Daumen.
Eine besondere Anerkennung muss Annette Hein ausgesprochen werden, die sich beim vorletzten Lehrgang eine starke Zerrung zuzog und bei der EM mit Bandage spielen muss. Sie war auch die Fahnenträgerin der deutschen Mannschaft bei der Eröffnungsfeier.
Unsere Ergebnisse in der Vorrunde:
Damen
GER – BUL 3:0
Anke Nestler – Lidiya Baltova 11-5, 11-6, 11-1
Sybille Franke – Desislave 11-7; 11-1, 11-6
Annette Hein – Vildana Demerdzhieva 11-1, 11-0, 11-2

GER – RUS 1:3
Anke Nestler – Elena Shagieva 6-11, 5-11,8-11
Sybille Franke – Anna Kondratova 6-11, 8-11, 8-11
Annette Hein – Olga Kvashnina 5-11, 11-1, 11-7, 11-6
Anke Nestler - Anna Kondratova 6-11, 8-11, 11-4, 7-11
Herren
GER – HUN 3:0
Thomas Bähr – Gyula Vig 11-5, 11-4, 11-8
Mark Mechau – Sandor Weicher 11-8, 11-2, 11-5
Sebastian Schölzel – Gergely Bencsik 11-5, 11-1, 11-4

GER – LTU0 3:1
Mark Mechau – Jonas Lukosius 11-9, 11-5, 11-3
Thomas Bähr – Deividas Takinas 11-8, 6-11, 9-11, 10-12
Ivan Rupcic – Kestutis Ziziunas 11-7, 11-6, 11-3
Mark Mechau - Deividas Takinas 10-12, 11-7, 11-7, 11-7
Alle anderen Ergebnisse können auf der Homepage der TT-EM nachgelesen werden.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner