Tischtennis EM in Malmö
U.Tefs-Rasche / R.Jungblut
Datum: 24. März 2007
11. Tischtennis-Europameisterschaften der Gehörlosen
vom 24. bis 31. März 2007 in Malmö/SW
Thomas Bähr gewinnt Bronze
Nach einer langen und anstrengenden Wettkampfwoche war für drei von vier deutschen Teilnehmern das Viertelfinale Endstation. Nur Thomas Bähr konnte in den Einzelwettkämpfen noch eine Medaille erringen. Im Halbfinale musste er sich dem amtierenden Europameister und Titelfavoriten Zakladnvyi mit 1:4 geschlagen geben. Aber die Bronzemedaille ist ein versöhnlicher Abschluss einer in den Einzelwettbewerben nicht ganz so erfolgreichen Tischtennis-Europameisterschaft.
Trotzdem wird diese EM mit einmal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze sowie 6 fünften Plätzen nicht zuletzt aufgrund der tollen Stimmung im gesamten Team gut in Erinnerung bleiben.
Die 12. Tischtennis-Europameisterschaften der Gehörlosen werden 2011 in Polen stattfinden. Das wurde gestern auf der Technischen Sitzung beschlossen. Düsseldorf hatte sich ebenfalls als Austragungsort beworben, verlor aber mit 6 zu 9 Stimmen gegen Polen.
Ergebnisse – Viertelfinale
Herren Einzel
Thomas Bähr – Alexander Bonte (SWE) 4:2 (11-8, 11-4, 8-11, 8-11, 11-7, 11-3)
Ivan Rupcic – Vladimir Barashkin (RUS) 0:4 (18-20, 10-12, 3-11, 8-11)

Damen Einzel
Sybille Franke - Olena Pavliukova (UKR) 2:4 (8-11, 11-9, 12-10, 7-11, 3-11,6-11)
Annette Hein – Anna Kondratova (RUS) 0:4 (8-11, 6-11, 11-13, 7-11)

Herren - Halbfinale
Thomas Bähr – Gennadii Zakladdnyi (UKR) 1:4 (3-11, 11-6, 4-11, 5-11, 4-11)
Die Europameister 2007
Damen:
1. Mariya Vasylyeva/UKR
2. Anna Kondratova/RUS
3. Yulia Tkachenko/UKR und Olena PavliukovaUKR

Herren
1. Gennadii Zakladnyi/UKR
2. Devidas Takinas/LTU
3. Thomas Bähr/GER und Vladimir Barashkin/RUS
Alle Ergebnisse können auf der Homepage: www.deaf-ectt2007.com nachgelesen werden.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner