7. Volleyball-EM
Sabine Grajewski, DGS-Sportdirektorin
Datum: 13. Mai 2007
7. Volleyball-Europameisterschaften der Gehörlosen
11. - 19. Mai 2007 in Kortrijk/BEL
Mit einer gelungenen Eröffnungsfeier starteten am gestrigen Abend die 7. Volleyball-Europameisterschaften der Gehörlosen.
Nach den Begrüßungsworten des Präsidenten des Organisationskomitees André Lathouwers, zeigten einige gehörlose Tänzer und Trommler ein interessantes Programm, dass die Zuschauer begeisterte.
Die EDSO-Fahne wurde von gehörlosen Kindern in die Halle gebracht, gehisst und unter dem Applaus der Sportler erklärte Vassil Sandugei, EDSO-Offizieller, die EM für eröffnet.
Überraschungssieg für die Türkei
Gastgeber Belgien bestritt danach das Eröffnungsspiel gegen den vermeintlichen Außenseiter aus der Türkei. Die junge türkische Herrenmannschaft machte jedoch schon am Vortag einen sehr guten Eindruck beim Training und so entwickelte sich ein spannendes Spiel. Der erste Satz ging mit 25-19 an die routinierten Belgier. Mit einer beeindruckenden Ruhe motivierte der türkische Trainer seine Jungs, die immer besser ins Spiel kamen und den zweiten Satz mit 25-23 gewinnen konnten. Auch der dritte Satz ging mit 25-23 an die Türken, obwohl sie immer wieder einen großen Vorsprung verspielten. Trotz der enormen Unterstützung durch die zahlreichen belgischen Fans, verloren die Belgier auch den vierten Satz mit 25-19. Die Türken konnten ihr Glück kaum fassen und feierten ausgelassen in der Halle. Fassungslos hingegen waren die Gastgeber nach dieser nicht erwarteten Niederlage.
Heute greifen auch die beiden deutschen Teams in den Wettkampf ein. Die Herren spielen gegen Gruppenmitfavorit Weißrussland und die Damen gegen den Titelverteidiger aus der Ukraine.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner