Tischtennis-DM
Petra Brandt, Technische Leiterin DGS-Tischtennis
Datum: 20. Mai 2007
Deutsche Gehörlosen Tischtennis Einzelmeisterschaften
fanden in Landsberg am 12.Mai 2007 statt
Bei den diesjährigen Meisterschaften wurde das neu eingeführte Spielsystem bei den Herren mit viel Begeisterung angenommen. Es wurden zuerst in 4 Gruppen die Gruppensieger ermittelt und anschließend im Einfach K.O.-System um den Sieg gekämpft. Es wurde Hart aber Fair gekämpft.
Neuer Deutscher Meister bei den Herren wurde Thomas Bähr vom GSpVgg Mannheim. In einem packenden Finale gegen unseren vielfachen Deutscher Meister Ivan Rupcic, das über 6 Sätze ging, hat sich Thomas Bähr durchgesetzt.
Die Damen ermittelten ihre Sieger im Jeder-gegen-Jeder System. Hier wurde Anke Nestler aus Halle neue Deutsche Meisterin.
Im Mixed-Wettbewerb wurde auch zum ersten Mal etwas Neues eingeführt. Hier mussten sich die jeweils Stärksten Spieler/rinnen einen der schwächsten Spielpartner suchen um im Mixed um die Plätze zu kämpfen zu dürfen. Hier gab es sehr viel Überraschendes für unsere besten Spieler, sie mussten feststellen dass auch ein „schwacher“ Partner sehr viel kann. So wurde unsere Nationalspielerin Sybille Franke mit dem jüngsten Teilnehmer, Sebastian Mohr vom GSV Aachen (16 Jahre) Deutscher Meister im Mixed.
Alle Teilnehmer konnten viele spannende Matches erleben und einen ereignisreichen Tischtennistag genießen.
Die anschließende Siegerehrung und die Feier fanden in einem Lokal in Landsberg statt. Nach der Siegerehrung bekamen der Ausrichtende Verein GSBV Halle 1909 e.V. kleine Präsente von TT-Fach wart Horst-Peter Scheffel in Form von Dankeschön-Medaillen überreicht. Zu erwähnen wäre noch, dass die örtliche (Hörende) Tischtennisabteilung des SSV Landsberg uns bei der Organisation sehr geholfen hat. So war die Vereinsjugend uns als Schiedsrichter eine Helfende Hand.
Hier die Ergebnisse im Detail:
Bei Damen kämpften leider nur 8 Teilnehmerinnen um den Titel.
1. Platz Anke Nestler, GSBV Halle
2. Platz Annette Hein , GTSV Dortmund
3. Platz Sybille Franke , GSV Düsseldorf
4. Platz Nazia Leger , GTSV Dortmund
5. Platz Patricia Keutmann, GSV Aachen
6. Platz Petra Brandt, GSVg Saarbrücken
Bei den Herren waren 16 Teilnehmer am Start.
1. Platz Thomas Bähr GSpVgg Mannheim
2. Platz Ivan Rupcic GTSV Dortmund
3. Platz Mark Mechau GTSV Dortmund
4. Platz Jan-Erik Baron GTSV Dortmund
5. Platz Sebastian Schölzel GSBV Halle
6. Platz Frank Meyer GBSV Halle
Die besten Herren-Doppel sind:
1.Platz Mark Mechau, GTSV Dortmund / Thomas Bähr. GSpVgg Mannheim
2.Platz Jan-Erik Baron, GTSV Dortmund / Frank Meyer, GSBV Halle
3.Platz Sebastian Schölzel, GSBV Halle / Ivan Rupcic, GTSV Dortmund
4.Platz Marcus Rudolph, GSV Aachen / Volker Freide, GSV Rastatt
Die besten Damen-Doppel sind:
1.Platz Sybille Franke. GSV Düsseldorf / Anke Nestler. GSBV Halle
2.Platz Annette Hein. GTSV Dortmund / Nazia Leger. GTSV Dortmund
3.Platz Petra Brandt. GSVg Saarbrücken / Patricia Kreutmann. GSV Aachen
4.Platz Katja Haring. GSBV Halle / Elke Völlger . GSBV Halle
Zu guter Letzt wurden noch der Mixed Wettbewerb ausgetragen.
1.Platz Sybille Franke. GSV Düsseldorf / Sebastian Mohr GSV Aachen
2.Platz Petra Brandt GSVg Saarbrücken / Thomas Bähr GSpSvgg Mannheim
3.Platz Annette Hein, GSV Dortmund / Pius Roggenstein, GSV Rottenburg
4.Platz Patricia Keutmann, GSV Aachen / Ivan Rupcic, GTSV Dortmund
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner