U21-Bundesländermeisterschaft
Dieter Wicker, DGS-Verbandsfußballwart
Datum: 25. Mai 2007
Wie alle zwei Jahre trafen sich in diesem Jahr am 18. und 19. Mai in Velbert (Ausrichter war GTSV Essen) aus ganz Deutschland schwerhörige und gehörlose Fußballer unter 21 Jahren, um die U21-Bundesländermeisterschaften auszutragen.
Folgende Länder nahmen daran teil: Norddeutschland, Ostdeutschland, Südwest-deutschland, Bayern, Baden-Württemberg und Gastgeber Nordrhein-Westfalen.
Auf Initiative der Sparte Fußball des DGS wurde diese Veranstaltung wiederum von der Sepp Herberger-Stiftung des DFB, diesmal mit einem Betrag von 1.000,00 € gefördert. Desweiteren gab es 750,00 € von der Deutschen Bank auf Initiative vom Technischen Leiter Jugend Guido Zimmermann, welcher selbst bei der Deutschen Bank tätig ist. Im Auftrag seiner Bank übergab er den Spendenscheck an Verbandsfußballwart Dieter Wickert. Außerdem gab es noch weitere kleinere Einzelspenden. Allen Sponsoren und Spendern hier an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die finanzielle und materielle Unterstützung.
Nach der Scheckübergabe wurde die Auslosung vorgenommen. Kurioserweise gab es die gleiche Auslosung wie vor zwei Jahren in Eggenstein. Alle Ergebnisse dieser U-21-Bundesländermeisterschaften können nachfolgendem Blatt entnommen werden.
Von der Sparte Fußball anwesend war der Co-Trainer der Gehörlosen-Nationalmannschaft, Werner von der Ruhren, sowie der Technische Leiter Jugend Guido Zimmermann und Verbandsfußballwart Dieter Wickert. Der Trainer der Nationalmannschaft Frank Zürn war aus privaten und beruflichen Gründen leider verhindert.
Insbesondere Co-Trainer Werner von der Ruhren beobachtete die Spieler genau und notierte sich einige Spieler für die nächsten Lehrgänge und Länderspiele der Nationalmannschaft.
Den Titel konnte die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen verdient verteidigen. Erstmal gewann damit der Ausrichter Gold. Herzlichen Glückwunsch! Baden-Württemberg wurde wiederum nur Zweiter und durfte die Silbermedaillen in Empfang nehmen. Den dritten Platz und somit Bronze holte wie vor zwei Jahren die Mannschaft aus Norddeutschland.
Alles in allem eine gelungene Veranstaltung auch Dank dem SC Velbert, den Wirtsleuten der Gaststätte „Zum Böttinger“ und den Helferinnen und Helfern des GTSV Essen. Auch das Wetter spielte hervorragend mit, ebenso die vielen Schiedsrichter mit ihren Assistenten.
Viele Spieler freuen sich jetzt schon auf die nächsten Meisterschaften im Jahr 2009, welche nach Südwesten vergeben wurden. Als Austragungsort ist Frankfurt vorgesehen.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner