Wasserball-DM 2007
Jürgen Schuster / Anne Köster
Datum: 06. Juli 2007
DG – Wasserball-Meisterschaften 2007 in Weinheim
Am 16. Juni 2007 fand die Deutsche Wasserball-Meisterschaften im frisch umgebauten Waldschwimmbad in Weinheim statt. Eigentlich für den 15. und 16. Juni geplant, wurde die Meisterschaft dann an nur einem Tag ausgetragen, da als vierter Verein der GSV Hannover nicht teilnehmen konnte.
Also traten der Berliner GSV, der Hamburger GSV und der GSV München zum Kampf um den Titel an.
Da Berlin aus Gesundheitsgründen kaum Ersatzspieler hatten, zeigten sie sich im ersten Spiel mit 14:8 gegen die Münchner schwach, das zweite Spiel der Hamburger gegen die Münchner begann für die Hamburger viel versprechend, endete dann aber mit Torgleichstand 12:12. Im dritten Spiel, Hamburg gegen Berlin kam es nach einem spannenden Wettkampf ebenfalls zu einem Gleichstand von 8:8. Mit insgesamt 26 Toren und damit 3 Punkten wurde der GSV Deutscher Meister, gefolgt von Hamburg, Berlin bildete bei dieser Meisterschaft das Schlusslicht.
Torschützenkönig war dieses Jahr die Hamburger Spieler Christian Rehmer mit 9 Toren, der Münchner Spieler Tobias Scheuerer folgte mit 8 Toren.
Die Meisterschaften wurden in Zusammenarbeit von der Gehörlosen Sportvereinigung Mannheim und dem Hörgeschädigten Verein Edelweiss“ Weinheim unter der Leitung von Heinz Brandt, der große Anerkennung für seinen Einsatz und seine Gelassenheit verdient, ausgerichtet.
Der TSG-Weinheim, Betreiber des Freibades, unterstützte die Ausrichter bei der Organisation und Bereitstellung von Wasserballzubehör. Dank gilt auch dem Schiedsrichter vom Badischen Schwimmverband, der für einen reibungslosen Wettkampfverlauf gesorgt hatte.
Bei der Siegerehrung in der Gaststätte „Woinemer Hausbrauerei“ in Weinheim überreichte Fachwart Jürgen Schuster dem 5maligen Pokalsieger GSV München den Wanderpokal.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner