Schwimm-WM 2007
Sabine Grajewski, DGS-Sportdirektorin
Datum: 10. August 2007
Schwimm-Weltmeisterschaften der Gehörlosen
vom 11. - 17. August 2007 in Taipeh/TPE
Erste Eindrücke
Am 8. August startete das DGS-Schwimm-Team zur WM nach Taiwan. Dies ist die erste Weltmeisterschaftsteilnahme von DGS-SportlerInnen, somit war auch die Aufregung bei den Offiziellen sehr groß. Nach 16 Stunden Flug erreichte die Mannschaft ihr Ziel am 09.08. Mittags und kam todmüde in Taipeh an.
Am Flughafen wurde das Team herzlich empfangen und zur Akkreditierung gebracht. Beeindruckend war von Anfang an die Vielzahl der Helfer und Dolmetscher vor Ort. Professionelle Akkreditierung und Unterbringung im Hotel folgten, so dass die Sportler endlich nach einem gewöhnungsbedürftigen Mittagessen ins Bett fallen konnten. Am Abend wurde das Team vom taiwanesischen Präsidenten zu einem gemeinsamen Abendessen mit dem taiwanesischen Team eingeladen.
Zuerst gab es kleine Probleme bei der Verständigung, aber nach und nach funktionierte die Kommunikation sehr gut. Vorher fand ein Besuch im Büro des Organisationskomitees für die Deaflympics 2009 satt. In diesem Büro arbeiten ca. 50 Gehörlose und Hörende schon jetzt für die DL zusammen.
Heute fand das erste Training statt und alle waren begeistert vom Schwimmbad und dem Umfeld. Auch hier waren wieder unzählige Helfer und Dolmetscher im Einsatz. Die Entfernungen sind jedoch viel weiter, als man es sich auf dem Stadtplan vorstellt. Taipeh ist eine sehr große Stadt und der Verkehr sehr stark, besonders geprägt von Motorrollern und Taxis.
Die Spannung steigt langsam vor den ersten Wettkämpfen, die am Sonntag stattfinden werden. Morgen ist noch einmal Training angesagt und am Abend die Eröffnungsfeier.
Bis jetzt sind alle zufrieden, nur an das Essen in Taiwan können sich noch nicht alle gewöhnen.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner