Sportschießen-EM 2007
Anne Köster
Datum: 09. September 2007
11. Schießsport Europameisterschaft der Gehörlosen
08. bis 15 September 2007 in Genf/SUI
Zwei 4. Plätze bei den Gewehrschützen
Um 9 Uhr begann für die Herren der Wettkampf über 10 m Luftgewehr, 60 Schuss. Ingo Schweinsberg stand unter starkem Leistungsdruck, er trat mit Marco Baron und Andreas Mühlbauer-Füll an, beide noch unerfahren bei internationalen Veranstaltungen.
Er konnte diesem Druck nicht die gewohnte Leistung entgegensetzen und platzierte sich mit 7 Ringen Abstand in der Vorrunde auf Nummer 4. Marco Baron startete gut ins Turnier, verlor jedoch nach einer 7 die Ruhe und belegte von 17 Schützen den 11. Platz. Andreas Mühlbauer–Füll gewann nur sehr langsam seine Form, beim Probeschießen brauchte er 30 Schuss und büßte viel von seinem Zeitlimit ein. Trotz des Zeitdrucks schoss er sich knapp an das Finale heran, bei einem Gleichstand von 560 Punkten entschied das Ergebnis der letzten 10 Schuss mit 97 zu 88 für den Italiener Alexander Oberrauch.
Trainer Detlef Glenz äußerte sich zu der Leistung der beiden neuen DGS Schützen sehr zufrieden. Andreas Mühlbauer-Füll zeigte seine bisher stärkste Leistung in einem Wettkampf. Auch Marco Baron überraschte ihn, Detlef Glenz ist von seiner Ausbaufähigkeit im internationalen Schießsport überzeugt.
Im Finale hatte Ingo Schweinsberg den starken Schweizer Thomas Mösching, das tschechische Nachswuchstalent Marek Bartosek und den erfahrenen Zyprioten Andreas Constantinou als Gegner. Mit einer Leistung, wie man sie von Ingo Schweinsberg kennt, kämpfte er sich konsequent von 7 auf 3 Ringe an den 3. Platz heran – am Ergebnis konnte er jedoch nichts mehr ändern und belegte Platz Nr. 4.
Auch im Damenwettkampf kam es am heutigen Tag zu keinem Medaillensieg für die Deutschen. Insgesamt traten 7 Nationen zum Wettkampf an, das Teilnehmerfeld zeigte sich schon in der Vorrunde sehr gleichwertig in der Leistung. Am stärksten schoss die 15jährige Hungarin Mira Biatovszi. DGS Schützin Marion Zimmermann belegte mit 379 Punkten den 4. Platz. Es bestand eine berechtigte Hoffnung auf eine Platzierung unter den ersten 3 in die Endrunde.
Im entscheidenden Finale begann sie sehr stark und konnte sich bis auf 0,3 Ringe an den Bronzeplatz heranschießen. Ein fataler Fehlschuss mit 6,6 brache sie um alle Medaillenhoffnung, Platz 4 konnte sie halten.
Als Sieger aus den heutigen Wettkämpfen gehen bei den Herren hervor:
Gold: Thomas Mösching/SUI 688,1
Silber: Marek Bartosek/CZE 687,6
Bronze: Andreas Constantinou/CYP 678,7
Platz 4 Ingo Schweinsberg/GER 675,3

Platz 9 Andreas Mühlbauer-Füll
Platz 11 Marco Baron
Bei den Damen siegten:
Mira Biatovszi/HUN 481,2
Maria Levin/SWE 478,7
Elena Ogneva/RUS 478,2

Platz 4 Marion Zimmermann 472,3
Für Morgen, den 10.09. steht der Luftgewehr Mannschaftswettkampf an, zu dem Ingo Schweinsberg, Marion Zimmermann und Marco Baron antreten. Es beginnen die Pistolenwettbewerbe mit 10 m Luftpistole, 60 Schuss für Werner Lackerbauer, Dirk Bruns und Bodo Funcke.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner