Badminton-WM 2007
Katja Kluttig
Datum: 26. September 2007
2. Badminton-Weltmeisterschaft der Gehörlosen
vom 29. September bis 06. Oktober 2007 in Mülheim an der Ruhr/GER
Die 2. Badmintonweltmeisterschaft der Gehörlosen in Mülheim an der Ruhr wird gleichzeitig die erste mit einem Mannschaftswettbewerb sein. Darüber freut sich besonders die deutsche Nationalmannschaft, die bei den Europameisterschaften 2002 Gold und 2006 Silber im Team gewann. Auch bei den Deaflympics in Melbourne waren die Badmintonspielerinnen und -spieler erfolgreich und holten Mannschaftssilber. In diesem Wettbewerb gibt es sicherlich berechtigte Medaillenhoffnungen.
Bei den Chancen in den Einzelwettbewerben ist Nationaltrainerin Katrin Grastat eher skeptisch. Trotz guter Platzierungen in der Weltrangliste sind die deutschen Spieler nicht unter den Favoriten. Allerdings bestehen im Mixed-Wettbewerb, in dem Oliver Witte und Saskia Fischer amtierende Europameister sind, und auch im Damendoppel, in dem Svenja Klopp und Saskia Fischer den Europameistertitel im vergangenen Jahr verteidigen konnten, gute Aussichten, einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern.
Aber bei einer Weltmeisterschaft kann Vieles passieren und auch in den anderen Disziplinen sind Überraschungserfolge nicht auszuschließen. Mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen und Spielern, die vor allem als Team gut funktionieren, kann man in jedem Fall mit spannungsgeladenen Spielen rechnen.
Wir wünschen uns eine gelungene Weltmeisterschaft in Mülheim an der Ruhr und unseren deutschen Spielern natürlich viel Erfolg!
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner