Badminton-WM 2007
Katja Kluttig
Datum: 29. September 2007
2. Badminton-Weltmeisterschaft der Gehörlosen
vom 29. September bis 06. Oktober 2007 in Mülheim an der Ruhr/GER
Eröffnungsfeier
Die feierliche Eröffnung im Beisein der ICSD Delegierten Siv Fosshaug, die auch die Weltmeisterschaft eröffnete, begann mit einer kurzen Begrüßung der DGS-Sportdirektorin und Vorsitzenden des Organisationskomitees, Sabine Grajewski. Sie stellte die teilnehmenden Nationen vor, die mit musikalischer Begleitung einer Bergmannskapelle einmarschierten. Dabei wurden besonders die Titelverteidiger der letzten WM sowie die Spitzen der Weltranglisten hervorgehoben.
Anschließend hielt zunächst der Präsident des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes, Karl-Werner Broska, eine kurze Begrüßungsansprache. Danach brachten Bürgermeister Markus Püll und Parlamentarischer Staatssekretär Manfred Palmen ihre Freude darüber, dass diese besondere Weltmeisterschaft in Deutschland stattfindet, zum Ausdruck und wünschten allen Teilnehmern viel Erfolg und einen angenehmen Aufenthalt in Deutschland.
Martin Bogard, Technischer Direktor für Badminton beim ICSD, bat in seiner Rede noch um eine Gedenkminute für den kürzlich bei einem Unfall ums Leben gekommenen litauischen Spieler Andries Jankus.
Danach erklärte schließlich Siv Fosshaug die Weltmeisterschaften für eröffnet und mit Musikbegleitung und viel Applaus marschierten die Mannschaften wieder aus der Halle. Beim anschließenden VIP-Empfang hatten die geladenen Gäste, darunter Vertreter des Bundesministeriums des Innern, des DOSB und des Mülheimer SportService, sowie der Firma YONEX Gelegenheit, sich mit Unterstützung von Dolmetschern mit den Delegierten der Länder und den Organisatoren zu unterhalten.
Der Anfang ist gemacht. Ab jetzt gehört die Halle ganz den Sportlern.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner