Deutsche Tischtennis-Meisterschaft
Petra Brandt
Datum: 22. Oktober 2007
Deutsche Gehörlosen Tischtennis Mannschaftsmeisterschaften
06.Oktober 2007 in St. Ingbert/Saarland statt
Wie immer im Herbst des Jahres fanden die Mannschaftsmeisterschaften der Sparte Tischtennis statt. Auch die Sparte Tischtennis hat mit der Motivation der Vereine, an den Meisterschaften teilzunehmen, zu kämpfen. Immerhin waren alle gemeldeten Vereine, bei leicht rückläufiger Teilnehmerzahl in diesem Jahr anwesend. Um die besten Mannschaften zu ermitteln wurde bei den Damen mit dem System "Jeder-gegen-Jeden" gespielt und bei den Herren mit dem Swaythling-Cup-System. Es wurde hart aber fair gekämpft und dabei gab es spannende Spiele auf hohem Niveau zu sehen.
Bei Damen kämpften die Mannschaften GTSV Dortmund, GSVg. Saarbrücken, GSV Düsseldorf und der GBSV Halle um Meisterehren. Drei klare 3:0 Erfolge sprachen eine eindeutige Sprache. Anette Hein und Nazia Enk ließen nichts anbrennen, nur im Spiel gegen die GSVg Saarbrücken gab es beim Match Enk gegen Brandt ernsthafte Gegenwehr. Somit wurde der GTSV Dortmund souveräner Mannschaftsmeister, gefolgt von Saarbrücken und Düsseldorf.
Bei den Herren waren 7 Mannschaften angetreten. Dabei konnten die Dortmunder mit Marc Mechau, Jan-Erik Baron und Ivan Rupcic ihren Titel von 2006 verteidigen. Es gab sehr spannende Finalwettkämpfe. Im Spiel um Platz 3 kämpften die Spieler von Mannheim gegen Essen um jeden Punkt, während das Endspiel um Platz 1 (GTSV Dortmund – GBSV Halle ) schon entschieden war. Bis zum Schluss blieb diese Begegnung offen und jede Mannschaft konnte den Sprung aufs Treppchen schaffen. Am Ende entschied Essen das Match mit 5:4 für sich.
Nach der sportlichen Arbeit kam das Vergnügen an die Reihe. Die anschließende Siegerehrung und die Abschlussfeier fanden in einem schönen Lokal in St. Ingbert satt. Nach der Siegerehrung bekam der ausrichtende Verein - GSVg Saarbrücken - kleine Präsente von TT-Fachwart Horst-Peter Scheffel in Form von Dankeschön-Medaillen überreicht. Isolde Magar-Laufer (TT-Fachwartin von Saarbrücken) erhielt zudem noch einen Mini-TT-Schläger. Zu guter letzt führten Ivan Rupcic und Petra Brandt eine kleine "Sonderehrung" durch. TT-Fachwart Horst-Peter Scheffel wurde mit einem speziellen T-Shirt sowie TT-Computerspiel, für seinen langjährigen Einsatz für unseren TT-Sport geehrt. Denn nur durch seinen unermüdlichen Einsatz in Hintergrund ist vieles möglich geworden. Immer ist er zur Stelle wenn es "brennt" und hilft wo immer es geht. Daher hier nochmals "DANKE “!
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner