1. Sprintermeisterschaft im Schwimmen
Peter Thiele / Reinhold Lorenz
Datum: 25. Oktober 2007
1. Deutsche Gehörlosen-Sprintermeisterschaften im Schwimmen
20.Oktober 2007 in Bremen
Premiere mit Weltrekord über 100m Lagen und 50m Delphin
Nachdem schon im September 2004 bei der Spartentagung in München eine zusätzliche neue Wettkampfform „Sprintermeisterschaften“ auf der 25m – Bahn beschlossen wurde, konnte sie in diesem Jahr endlich in die Tat umgesetzt werden. Diese Art der Kurzbahn-Schwimmwettkämpfe sollte eine breite Altersklassenschicht ansprechen, z. B. können Kinder im zarten Alter ab 8 Jahren in einer beliebigen Disziplin auf der 25m-Bahn ihre ersten Erfahrungen machen. Aber auch ältere ehemalige Leistungsschwimmer können bei den kurzen Bahnen wieder mal Wettkampfatmosphäre schnuppern und versuchen, sich mit den Spitzenschwimmern zu messen. Es ist einfach für alle Altersgruppen etwas dabei. Zu den 1. Deutschen Sprintermeisterschaften in Bremen kamen 11 Mannschaften aus 8 Bundesländern. Alle waren gespannt, wie die Meisterschaft abläuft und wer mit dabei ist. Neben den zahlreichen Nachwuchsschwimmern waren auch viele ältere dabei. Unsere WM-Teilnehmer Victoria Zarn, Björn Koch und Robin Goldberg, hatten nach der anstrengenden WM vom 12.- 16. August 2007 in Taipeh/Taiwan schon wieder Sehnsucht nach dem Wasser. Björn hatte eine Woche zuvor schon die Schwimmwelt der Gehörlosen mit 3 Europa- und 4 Weltrekorden auf der Kurzbahn verblüfft. So wie es kommen musste, kam es auch, er schwamm gleich am Anfang bei den 100m Lagen als erster gehörloser Mensch unter einer Minute, in einer fabelhaften Zeit von 0:59,75 Minuten. Das bedeutet: neuer WELTREKORD! Im zweiten Wettkampfabschnitt bei den 50m Strecken kam der 2. Paukenschlag. Über die 50m Delphin der Herren kam Björn mit 0:26,63 min ans Ziel, auch das ist neuer WELTREKORD! Herzlichen Glückwunsch von uns allen!
Im atemberaubten Tempo gingen die Schwimmwettkämpfe weiter, niemand registrierte so recht, was eigentlich geschehen war. Eine große Leuchttafel würde vielleicht Abhilfe schaffen, was für uns aus Kostengründen aber nicht möglich war. Die Nachwuchsschwimmer fanden es einfach genial, mit einem Weltrekordler um die „Wette“ zu schwimmen. Viele hatten auch ihre persönlichen Zeiten verbessert.
Dem Gastgeber GSV Bremen Abt. Schwimmen, Gewinner des diesjährigen Stiftungspreises „Grünes Band“ von der Dresdner Bank und vom Deutschen Olympischen Sportbund, konnte in allen Nachwuchsaltersklassen seine sehr gute Nachwuchsarbeit bestätigen. Einer der Jüngsten war in 50-m Rücken und Brust sogar schneller als der Beste in der nächst höheren Klasse.
Der Bremer Landesschwimmverband stellte ein komplettes Kampfgericht auf. Unter der Leitung des Schiedsrichters Frank Moosmüller haben die Kampfrichter ganze Arbeit geleistet. Ohne sie hätten die Wettkämpfe nicht so reibungslos durchgeführt werden können.
Dem GSV Bremen unter der Leitung vom Schwimmleiter Jan Stürenburg gelang mit großer Unterstützung durch den Gehörlosen Landesverbandes Bremen, vertreten durch den Vorsitzenden Reinhold Lorenz, eine ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung. Herzlicher Dank gilt allen mitwirkenden Helfern, die großartige Einsatzbereitschaft gezeigt und Unterstützung geleistet haben.
Bei dem Kameradschaftsabend im Gehörlosenclubheim wurden die besten Schwimmer in den jeweiligen Altersklassen mit den gestifteten Pokalen geehrt.
männlich weiblich
offene Altersklasse  
Björn Koch GSC Fürth Victoria Zarn Dresdner GSV
   
Altersklasse 16-17 Jahre  
- / - Lara Bischoff GSV Bremen
   
Alterklasse 14-15 Jahre  
Jan-Hendrik Anstipp GSV Bremen Linda Neumann Berliner GSV
   
Altersklasse 12-13 Jahre  
Tim-Niklas Anstipp GSV Bremen Simone Stürenburg GSV Bremen
   
Altersklasse 10- 11 Jahre  
Robin Angelini GTSV Essen Valentina Angelini GTSV Essen u.
  Lara Mandel GSV Bremen
Altersklasse 8- 9 Jahre  
Steven Stürenburg GSV Bremen Livia Tamm GSF Dönberg
Die Spartenleitung ist der Überzeugung, nicht zuletzt aus der positiven Erfahrung heraus, die in Bremen gemacht wurde, dass die Sprintermeisterschaften von den Vereinen in Zukunft als zusätzlicher offizieller Wettbewerb neben den Deutschen Gehörlosen-Einzelmeisterschaften angenommen werden. Voraussetzung ist aber immer, dass es Vereine gibt, die bereit sind, die Sprintermeisterschaften in Zusammenarbeit mit der Sparte Schwimmen auszurichten. Für 2008 wird noch ein Verein gesucht der die 2. Sprintermeisterschaften ausrichtet.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner