Crosslauf-DM 2007
Steffen Roswig/Anne Köster
Datum: 29. November 2007
Bericht über die deutsche Gehörlosen Crosslauf-Meisterschaften 2007 in Güstrow
Bei herbstlichem Wetter wurde am 3. November 2007 die deutsche Gehörlosen Crosslauf-Meisterschaft zum zweiten Mal im Waldgebiet des Güstrower Heidberges in Güstrow ausgetragen. Bei der Eröffnung begrüßte der Fachwart Steffen Rosewig alle TeilnehmerInnen und Zuschauer sowie Kampfrichter und Helfer. Er freute sich besonders, den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Güstrow, Herrn Brunotte, den Präsidenten des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes, Karl-Werner Broska und den Vizepräsident des Gehörlosen-Landessportverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Maik Schewe, begrüßen zu können. Er bedankte sich ganz herzlich bei der Sportkoordinatorin des Gehörlosen-Landessportverbandes Mecklenburg-Vorpommern Heidi Schmied für die Übernahme der Ausrichtung, Vorbereitung und Organisation mit hörenden Helfern. Danach hielt der Präsident Karl-Werner Broska die Eröffnungsrede, und auch der Stadtrat Herr Brunotte richtete ein Grußwort an die Anwesenden. Die Organisatoren aus Güstrow hatten Zelte für das Kampfgericht und die Siegerehrung aufgestellt und sorgten für eine kostenlose Verpflegung mit Erbsensuppe mit Bockwürstchen, Kuchen und warmen Getränke. In der Nähe hielt sich das Rote Kreuz für evtl. Unfälle bereit.
Es gab je zwei anspruchvolle Crosslaufstrecken über 500m und über 2000 m. 14 Athleten und Athletinnen gingen in der 1. Laufgruppe – Mittelstrecke 4000 m an den Start. Unter den Läufern waren die beiden Favoriten Daniel Helmis (Berliner GSV) und Dr. Nele Alder-Baerens (GSV Karlsruhe). Daniel Helmis durchlief mit einer Zeit von 16:19 min als Erster das Ziel. Lucas Pudschun aus Ludwigslust gewann bei der Männer-Jugendmeisterschaft mit 16:49 min. Konkurrenzlos unter den Frauen war Dr. Nele Alder-Baerens mit einer Zeit von 18:27 min. In der Alterklasse M50 siegte Josef Feldhoffer aus Bargteheide mit 22:08 min. Langlaufspezialist Thomas Göpfert konnte bedauerlicherweise nicht teilnehmen.
In der 2. Laufgruppe – Kurzstrecke 2000 m (1 Runde) starteten die SchülerInnen und Jugendlichen, viele von ihnen kamen aus Halle (Saale) und Güstrow. Tony Freudenberg (GSBV Halle) von den Schülern A zeigte eine gute Leistung von 9:26 min und lief als erster durchs Ziel, gefolgt von Vereinskamerad Kevin mit 9:52 min. Sandra Leuther (GSBV Halle) siegte mit 10:47 min. in der weibl. Schülerklasse A. In der weibl. Jugend der Klasse B war Christin Schneider aus Güstrow die beste Läuferin in der Wertung.
Dann folgte die 3. Laufgruppe – 1000 m Kurzstrecke (2 kleine Runden). 6 C- und D-Schüler waren gemeldet, es lagen leider keine weiblichen Meldungen vor. Sieger und Deutscher Crossläufer der Schülerklasse C wurde Alexander Biehle aus Halle mit 6:14 min vor Dominic Schröter (Vfl Grün-Gold Güstrow) 6:35 min und Vereinskollege Leon Giesert 7:29 min. In der Schülerklasse D siegte Dominik Schneider aus Halle mit 7:04 min vor Steve Vergin, ebenfalls aus Halle.
Zum ersten Mal wurden die 4. Laufgruppe – Langstrecke der Frauen (6000 m) und die 5. Laufgruppe – Langstrecke Männer (12000 m) aufgrund der Teilnehmerzahl zusammengelegt. 3 Runden mussten die Frauen laufen, die Männer dagegen 6 Runden. Nele lief als Favoritin bei den Frauen, Daniel Helmis bei den Männern. Mit einem 5 1/2 min Vorsprung vor ihren Mitläuferinnen durchlief Nele mit 28:17 min das Ziel. Zweite wurde Petra Klein 33:48 min. vor der drittplatzierten Heike Schirrmeister aus Bargteheide mit 42:50 min. Bei den Männern siegte Daniel Helmis, der die 6 Runden in 52:44 min. schaffte. Über vier Minuten später kam Jörg Rosenbaum (GTSV Essen) in 56:54 min. ins Ziel.
Die Siegerehrungen wurde während des Wettkampfes und unmittelbar nach Ende des 12km-Wettbewerbes vorgenommen. Die jeweiligen erst- bis drittplatzierten erhielten Medaillen, Siegerurkunden, Pokale und Sachpreise. Unter den Gratulanten waren DGS Präsident Karl-Werner Broska, Maik Schewe und Heidi Schmied vom GLSV MV.
Am Abend fand ein geselliges Beisammensein in einem Restaurant in Güstrow statt.
Auszug aus SPORT-MAGAZIN
Sieben Edelmetalle für VfL bei Deutscher Meisterschaft
aus Güstrow
von Heidi Schmied
Am Sonnabend morgen noch kalter Nieselregen, doch dann war die „Schirmherrschaft“ der Stadt Güstrow so gar nicht mehr nötig; bei schönem Herbstwetter begannen die vom Gehörlosen-Landessportverband Mecklenburg- Vorpommern ausgerichteten Deutschen Meisterschaften der Gehörlosen im Crosslauf. Austragungsort waren anspruchsvolle Strecken im Waldgebiet des Güstrower Heidberges. Unter den aus ganz Deutschland angereisten Athleten rangen auch Sportler aus Güstrow um den Sieg. Heide Radloff, Lehrerin in der Gehörlosen- Landesschule in Güstrow und Trainerin beim VfL Grün-Gold, brachte zwölf junge Athleten an den Start. Einmal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze ist ein Ergebnis, auf das Sportler und Trainerin stolz sein können.
Ebenfalls für Mecklenburg- Vorpommern liefen Lucas Pudschun und Marta Dausch (beide HgSV Ludwigslust). Die 20-jährige Marta Dausch, die im vergangenen Jahr Deutschland bei den Deaflympics in Melbourne (Australien) würdig vertrat, ist eigentlich eher als Sprintspezialistin bekannt. Trotzdem erkämpfte sie sich auf der 4-km-Strecke der Frauen den 2. Platz. Lucas Pudschun holte sich auf der gleichen Distanz den Sieg in der männlichen Jugend B und ist damit Deutscher Meister 2007.
Mit Daniel Helmis, der in der Männerklasse startete, ging ein Ausnahmeathlet an den Start. Er lief über die 4-km- Srecke und nur wenig später auch noch die 12 km souverän zum Sieg. Helmis kommt ursprünglich aus Mecklenburg- Vorpommern und wurde im Schüler- und Jugendbereich von Ingrid Steffen in Ludwigslust betreut. Er macht derzeit sein Abitur in Berlin und startete bei der Deutschen Meisterschaft für den Berliner Gehörlosen- Sportverein. Trotz des damit für Mecklenburg- Vorpommern verbundenen schmerzlichen Verlustes sind der Landesverband und die ehemaligen Trainingskameraden von Daniel Helmis stolz auf den nun zweifachen Meister, der als A-Kader Deutschland bei internationalen Wettkämpfen sicher würdig vertreten wird.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner