HSC Schleswig deutscher Jugend-Fußballmeister
Josef Scheitle, Technischer Leiter Jugend
Datum: 23. Juni 2008
HSC Schleswig - Neuer Deutscher Gehörlosen- Jugend Fußballmeister
Mit einigen Nationalspielern gespickt traten am Samstag den 7. Juni der HSC Schleswig und der GTSV Essen zum Endspiel um die 33. Deutsche Gehörlosen-Jugendfußballmeisterschaft in Bremen an. Der GTSV Essen hatte es in der Hand den Titel zum 5. Mal zu gewinnen, um mit dem Hamburger GSV gleichzuziehen. Rekord-Meister mit 6 Titeln ist nach wie vor der GSV Augsburg.
Nach vorsichtigen Abtasten zu Spielbeginn begann die Mannschaft aus Schleswig sehr druckvoll und nach taktischen Fouls des HSC Schleswig mußte der Schiedsrichter in der 8. und 12. Minute die ersten gelben Karten für Stefan Rösler und Tobias Berg ziehen.
In der 10. Spielminute hatte Schleswig die erste große Chance, jedoch prallte der Ball vom Essener Torwart Bölker ab. Im Gegenzug schoss Benjamin Christ den Torwart an und kurz darauf verfehlte er per Kopfball knapp das Gehäuse.
Weiter kämpften beide Mannschaften sehr hektisch, wobei Schleswig die druckvolleren Spieler im Sturm hatte. In der 28. Spielminute gelang Stefan Rösler das viel umjubelte Führungstor zum 1:0 für Schleswig. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeitpause.
Nach der Pause versuchte Essen alles nach vorne zu werfen. Meist war vor dem Tor beim Abräumer Joel Lahrs für die Essener Endstation. Stefan Rösler wurde ständig von zwei Gegenspielern bewacht und zog dabei beide geschickt an die Außenlinie. Damit wurde Schleswig durch Tobias Berg in der Mitte brandgefährlich.
Und in der 67. Spielminute mußte sich der Essener Torwart wieder gegen Stefan Rösler zum 0:2 geschlagen geben. Nur 5 Minuten später in der 72. Spielminute kamen die Essener durch ein Tor von Simon Falke zum 2:1 Anschlusstreffer und schöpften neue Hoffnung. Sie setzten in den letzten 8 Spielminuten zu einem Sturmlauf an, da Schleswig nun in Unterzahl war, denn Stefan Rösler erhielt eine Zeitstrafe wegen Meckerns und der eingewechselte Jegminat wurde zu Recht vom Platz gestellt, als er ohne Ball dem Gegner von hinten in die Beine grätschte.
In der Schlußminute, als Essen auf den Ausgleich drängte, konterten die Schleswiger und Tobias Berg schoß das vielumjubelte 3:1 für den neuen Deutschen Jugendmeister HSC Schleswig, welchem somit die Revanche für die Niederlage des letzten Jahres gelang.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner