-  abc  +    farbe  kontrast
  +++ news +++

Mitgliederversammlung des DOSB

Peter Fiebiger, Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit
Datum: 07. Dezember 2008

 
Mitgliederversammlung des DOSB
Nur am Morgen des Nikolaustages gab es kleine Geschenke für die Delegierten der 4. Mitgliederversammlung des DOSB in Rostock-Warnemünde. Ansonsten widmete sich der DOSB – Bundestag in einer sehr harmonischen und fast einstimmigen Atmosphäre den zurzeit drängenden Fragen des Sports und einer Rückschau auf die Olympischen Spiele in im Peking 2008.
Ca. 230 Delegierte aus den Landesportbünden, den olympischen Spitzenverbänden, den nichtolympischen Verbänden und den Sportverbänden mit besonderer Aufgabenstellung trafen sich in dem kleinen Küstenort, der eigentlich Austragungsort der olympischen Segelwettbewerbe zusammen mit Olympia Leipzig 2012 sein sollte. Auf dem vorgesehenen Gelände des olympischen Dorfes entstand ein großzügig angelegter Hotel- und Kongresskomplex der beste Vorraussetzungen für die Mitgliederversammlung bot.

Kongresszentrum Tagungshotel Yachthafen Hohe Düne
Vom DGS waren Präsident Karl-Werner Broska und Vizepräsident Peter Fiebiger, der gleichzeitig auch dolmetschte, als Vertreter des Gehörlosensports dabei.

DGS Delegierte Präsident Broska und Vizepräsident Fiebiger
Hauptredner und Ehrengast war der Innen- und Sportminister Dr. Wolfgang Schäuble, der dem Sport auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Unterstützung des Bundes zusagte, allerdings auch einen Appell an alle Sportorganisationen richtete, im Kampf um die Werte des Sports und gegen Doping nicht nachzulassen. Insbesondere auch die Forderung nach einer schnellen Übernahme des neuen WADA/NADA Anti-Doping-Codes, der am 1. Januar 2009 in Kraft tritt.
DOSB-Präsident Thomas Bach zog eine positive Halbzeitbilanz für die Arbeit des DOSB und kündigte an, im Jahr 2009 den Schwerpunkt auf das Thema „Frauen und Sport“ zu legen. Auch bat er die Delegierten um Verständnis und um eine sachliche Betrachtung der angekündigten Beitragserhöhung. Nach einer ausführlichen Debatte um die Finanzen des DOSB in denen die Erträge aus der Glücksspirale erheblich zurückgegangen sind, aber andererseits die Vermarktungserträge gestiegen sind, war eine moderate Beitragserhöhung unumgänglich. Fast einstimmig beschlossen die Mitglieder des DOSB die Mitgliedsbeiträge im DOSB ab 1.Januar 2010 um 3,5 Cent pro Mitgliedschaft in Spitzenverbänden und Landessportbünden zu erhöhen. Außerdem soll eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden, um zu prüfen, wann und in welcher Höhe eine weitere Erhöhung der seit 1978 unveränderten Mitgliedsbeiträge notwendig ist.
Eine positive Bilanz der Olympischen Spiele von Peking zog DOSB-Generaldirektor Michael Vesper und lobte die Athleten und Verbände, die mit Platz Fünf in der Medaillenwertung eine Steigerung gegenüber 2004 erreicht hätten, aber auch ein weiterer Rückgang bei der Zahl der Medaillen festzustellen sei. Vesper sagte: „ wir haben aus Peking 8 Lehren zu ziehen“, darunter muss die Qualität von Trainern und das Training in den Vordergrund gestellt werden und eine bessere Nutzung vorhandenen sportwissenschaftlichen Know-hows erfolgen um sich in der Weltspitze zu behaupten, bzw. sogar noch zu verbessern.
Eine Reihe von Ehrungen folgte, u.a. zum Trainer des Jahres 2008 wurde Kanurennsport-Trainer Rolf-Dieter Amend gekürt, sowie die erstmals vom DOSB vergebene “Ehrenmedaille des deutschen Sports” an Bundespräsident Horst Köhler vergeben. Die Fachhochschule Ansbach bei Nürnberg wurde als “Hochschule des Spitzensports 2008” geehrt. Außerdem erhielten Christiane Wenkel und Paul Wedelei von der Thüringer Sportjugend die diesjährige IOC-Trophy für ihre Verdienste um die Vermittlung der olympischen Werte.
Bereits am Vortag fanden die Treffen der NOV´s (Nichtolympische Verbände) zu denen auch der DGS zählt statt. Im Mittelpunkt standen die Informationen um die nächstes Jahr stattfindenden WORLD GAMES. Leider fanden die DEAFLMPICS dort keine Beachtung.
Es folgte das Treffen der Spitzenverbände des DOSB wo als Hauptbestandteil die Neuerung und Umsetzung des neuen WADA bzw. NADA Codes diskutiert wurden. Als wichtigste Entscheidung gilt die Einführung des Anti-Doping Codes zum 1 Januar des kommenden Jahres. Alle Verbände wurde aufgefordert diesen Code schnellstes in ihren Verbänden einzuführen.
Eine kurze, aber sehr wichtige Zusammenkunft war die Information der 33ziger – TV Verbände, ein Zusammenschluss der Nichtolympischen-Verbände mit der Clearingstelle des Fernsehens, wo die Rechte der Verbände vertreten werden. Vizepräsident Fiebiger informierte den Vorstand des rtv, im Beisein von SportA, das durch Frau Bremer vertreten war, über die kommenden Deaflympics und den Wusch des DGS nach vermehrter Übertragung von den Spielen in Taiwan.

Fritz Klein -rtv-, Frau Maike Bremer - SportA- und Vizepräsident Peter Fiebiger
Abgerundet wurde der Freitag vor der Mitgliederversammlung mit dem Empfang der Landesregierung Mecklenburg/Vorpommerns, wo sich im Laufe des Abends viele interessante Gespräche ergaben, u.a. mit dem Vorsitzenden der dsj Ingo Weiss über Probleme der Jugend- und Nachwuchsarbeit,

Ingo Weiss, Vorsitzender der dsj gibt Präsident Broska Tipps zur verbesserten Jugendarbeit
oder auch mit dem Geschäftsführer der NOV´s Dr. Gerhard Zimmermann.

Dr. Zimmermann - NOV - hört sich die Probleme des DGS zur Mitgliedschaft in den nichtolympischen Verbänden an
Sogar DOSB Präsident Dr. Thomas Bach nahm sich etwas Zeit zum Plausch mit dem DGS Präsidenten.

DOSB Präsident Dr.Thomas Bach nahm sich Zeit für ein Gespräch und Foto mit dem DGS Präsidenten Broska
Sehr nachbarschaftlich und kollegial, fast sogar familiär unterhielt sich Präsident Broska mit seinem Amtkollegen Dr. Ekkehard Wienholtz, Präsident des Landesportverbandes Schleswig-Holstein.

Sehr familär war der Plausch mit dem Präsidenten Dr.Ekkehard Wienholtz - Landessportverband Schleswig-Holstein
Besonders erfreut zeigte sich Dr. Wienholtz über die Nachricht, dass der kommende DGS-Verbandstag in Malente, also in Schleswig-Holstein stattfindet. „Schicken sie mir unbedingt eine Einladung, ich komme gern!“
Der nächste DOSB-Bundestag findet am 5. Dezember 2009 in der Landeshauptstadt NRW Düsseldorf statt. Der Landessportbund NRW hatte eine Einladung ausgesprochen und die Delegierten nahmen diese gern an.


förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum