Erfolg für deutsche Bowler
Text: DGS, Foto:Sparte Bowling
Datum: 30. Juni 2013
Deutsche Bowlingmeisterschaften der Versehrten in Ludwigshafen
Zwei Top-Bowlingspieler des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes wurden auch Deutsche Meister der Versehrten.
Simon Wildenhayn und Melanie Klinke
Vom 29.05. bis 01.06.2013 fand in Ludwigshafen eine interessante inklusive Veranstaltung statt: Die Deutschen Bowlingmeisterschaften der Versehrten.
Teilnehmen konnten die besten Bowlingspielerinnen und –spieler aus 16 Bundesländern. Bedingung: ein Schwerbehindertenausweis musste vorliegen.
Aus den Reihen der Gehörlosen und Hörgeschädigten nahmen teil:
Berlin: Manuela und Alfred Wilczynski
Nordrhein-Westfalen: Silke Strauß
Baden-Württemberg: Semra Yorulmaz und Simon Wildenhayn
Bayern: Melanie Klinke
20 Teilnehmerinnen und 21 Teilnehmer mussten in der Vorrunde und der Zwischenrunde jeweils 6 Spiele absolvieren. Die besten 6 Damen und Herren erreichten jeweils das Finale.
Nach der Vorrunde konnten sich die oben genannten Spielerinnen und Spieler wie folgt platzieren:
Damen:
1. Melanie Klinke - Schnitt 189,17
2. Manuela Wilczynski - Schnitt 186,50
14. Semra Yorulmaz - Schnitt 161,33
17. Silke Strauß - Schnitt 154,50
Herren:
1. Simon Wildenhayn - Schnitt 222,83
13.Alfred Wilczynski - Schnitt 175,67
Melanie Klinke und Simon Wildenhayn behaupteten sich auch in der Zwischenrund und zogen ins Finale ein.
Klinke uns Wildenhayn konnten sich im Round Robin System (jeder gegen jeden) auch im Finale durchsetzen. Wildenhayn gewann mit 138 Pins Vorsprung und Klinke mit 61 Pins.
Herzlichen Glückwunsch!
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner