DGS Radsportmeisterschaft 2013 in Koblenz
Gerald Mielke-Weyel (Fachwart Radsport)
Datum: 26. September 2013
Max Zellmer und Isabelle Boberg neue Titelträger 2013
Bei der Deutschen Meisterschaft 2013 gewannen zwei Newcomer Ihre ersten Titel
Mit den Erfolgen von Luise Jungnickel (Berliner GSV) und Holger Kleefuss (GSV Neuwied) gingen die hervorragend organisierten Meisterschaften in Koblenz zu Ende, sehr erfreulich war auch die hohe Teilnehmerzahl, so kam ein Feld von über 30 Startern zusammen.
Erstmals wurde in der Geschichte des Radsports ein Rennen in der Bundeswehr Kaserne zu Koblenz durchgeführt.
Holger Kleefuss GSV Neuwied bei seinem Triumph im Bergzeitfahren
Straßenrennen:
Das Straßenrennen wie bereits erwähnt lief auf einem 2 km langen Rundkurs in der Bundeswehrkaserne, dieser war recht kurvenreich, aufgrund des nassen Belages kam es auch zu Stürzen, diese aber alle recht glimpflich ausgingen. Hier sicherte sich Max Zellmer vom GSV Chemnitz nach 70 km seinen 1.Straßenmeistertitel. Der Chemnitzer setzte sich frühvon der Spitzengruppe ab und siegte dank einer taktischen Meisterleitung. Das Verfolgerfeld mit Jan Witowski, Peter Hiltl und Markus Niemetz versuchte unermüdlich den Spitzenreiter zu stellen.
Da die Strecke sehr kurvenreich war hatte dieses Trio keinen Sichtkontakt zu Max Zellmer, so gewann er seinen ersten Titel nach 2.02 Std.
Bei den Frauen siegte Isabelle Boberg ( GSV Landshut ) vor Luise Jungnickel ( GSV Berlin ), beide fuhren von Beginn an ein Kopf an Kopf Rennen, keiner könnte sich entscheidendabsetzen, so fiel die Entscheidung erst im Zielsprint, hier siegte die dreifache Silbermedaillen Gewinnerin von den Deaflympics in Sofia knapp vor Luise Jungnickel.Platz drei und vier gingen an Sakia Fritsch und Antje Kaiser vom GSV Zwickau.
Bei den Senioren siegte nach 25 Runden erneut Stefan Zierold ( GSV Zwickau) vor Harald Becht ( GSV Landshut ).
Gerhard Barbarski ( GSC Wiedenbrück ) holte sich erstmals Platz 3 vor den Freiburgern Ulrich Hollinger und Bernhard Maier, alle Ehren wert war die Leistungvon Bernard Continaut vom GSVg Saarbrücken.
In der Hobby Klasse siegte Jörg Rosenbaum ( GTSV Essen ), sowie bei den Damen holte sich Annett Grieger vom GSV Langenfeld den Titel.
Bergzeitfahren:
Im Bergzeitfahren, auf einem 8,4 langen Anstieg ,welches bei schönem aber recht kühlen Wetter 09.30 Uhr gestartet wurde, holte sich im Wettbewerb der Männerklasse der für den ausrichtenden Gehörlosen Sportverein Neuwied startende Holger Kleefuss in überlegener Manier den Zeitfahrtitel. Holger Kleefuss bewältigte diesen Berg in 19.13 Minuten und hatte 35 sec. Vorsprung vor Peter Hiltl (19.48 min ), Platz sicherte sich hier Max Zellmer.
Die Plätze 3 bis 6 lagen sehr dicht beinander, es war ein sehr spannender Wettkampf.
Bei den Damen siegte bei diesem schweren Anstieg Luise Jungnickel vor Isabelle Boberg, Platz drei ging an Saskia Fritsch.
Bei den Senioren gewann Stefan Zierold in 25.35 Minuten vor Uli Hollinger (GSV Freiburg) und Bernhard Maier ( GSC Freiburg ).
In der Hobbyklasse siegte erneut Jörg Rosenbaum vor Axel Krennich und Dirk Heyer.
Der ausrichtende Gehörlosen Sportverein Neuwied konnte diese Veranstaltung wiederum zur besten Zufriedenheit aller Teilnehmer organisieren. Bei der Siegerehrung in der Koblenzer Brauerei, welche Verbandsfachwart Gerald-Mielke-Weyel vornahm, bedankte sich dieser beim ausrichtenden GSV Neuwied mit seinen engagierten Helfern, welche für die Streckensicherung sorgten. Er bedankte sich auch bei Johannes Bildhauer, 1. Vorsitzenden des GSV Rheinland-Pfalz, zahlreiche Sachspendenwurden von diesen Vereinen gespendet.
Vor Ort war auch unser neuer Bundestrainer Gerhard Lehmeyer ( Schweinfurt ) sowie der ehemalige Fachwart und Radlegende Gottfried Paulus ( Landshut ) der uns vor Ort am Start/Ziel Bereich dank seiner Erfahrung aushalf.
2014 werden die Radmeisterschaften vom GSV Zwickau durchgeführt, ein echter Höhepunkt wird die Ausrichtung dieser Meisterschaft auf dem Sachsenring sein, hier könnte man diesen Ring für uns Radfahrer bereits buchen!
Gefahren wird auf den Kurs aber mit "Rennräder" und nicht "Motorräder".
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner