Deutsche Gehörlosen-Leichtathletik-Hallen-Meisterschaften 2015 in Chemnitz
Bericht: Annette Schulze/Katja Kluttig; Fotos: Anton Schneid
Datum: 05. April 2015
Zum Saisonauftakt des Leichtathletik-Sportjahres 2015 fanden die Deutschen Gehörlosen-Hallen-Meisterschaften zum ersten Mal in Chemnitz statt. Insgesamt nahmen 109 Athletinnen und Athleten aus 17 Vereinen teil.
Junioren Vize-Europameister Kevin Dziewulski (1995) gewann souverän die 60m und die 200m der Männer.
Kevin Dziewulski (mitte Nr. 131)
Marlon Seeburger (1997) wurde Sieger im 60m Sprint der männlichen Jugend (U-20 Klasse), sein Altersgenosse Jason Giuranna holte sich den Titel über 200m und gewann auch den Wettbewerb im Kugelstoßen in seiner Altersklasse.
Alexander Bley (1990) holte sich vor Titelverteidiger Daniel Helmis den Sieg über 800m und über 3000m.
Alexander Bley (links), Daniel Helmis (mitte) und Thomas Göpfert (rechts)
Bei den Frauen überzeugte Felicitas Merker (1992) im Kugelstoßen und über 800m. Nachwuchsathletin Delia Gaeda (1999)dominierte alle Wettkämpfe im weiblichen U18 Bereich und holte sich alle 5 Titel. Ihre Zeit auf der 200m Strecke hätte ihr sogar in der Frauenwertung noch Platz 3 eingebracht.
Viele junge Talente am Start, wie hier Lea-Sophie Jahns (links), Jelsia Bednarczuk (mitte) und Navina Klinner (rechts)
Viele junge Athletinnen teilten sich in der U14 und U12 Klasse die Medaillen, darunter Aloise Bednarczuk (2002) und Katharina Swoboda (2004), beides vielversprechende Talente.
Staffelsieger bei den Männern wurde der GSV München, bei der U16 Jugend der GTSV Essen.
Im weiblichen Jugendbereich U18 siegte der GSV Herford mit Delia Gaeda.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner