9. Volleyball-EM in Paris
Text: Katja Kluttig
Datum: 02. Juli 2015
01. – 11. Juli 2015 in Paris/FRA
Nach vielen Veränderungen in der Sparte, im Trainerbereich und im Kader hat sich kurz vor Beginn der EM die Volleyball-Mannschaft neu aufgestellt und ist bereits in Paris angekommen, um an den 9. Europameisterschaften teilzunehmen.
DGS-Team
Der Kader besteht aus alt-bekannten Gesichtern bis auf den Neuzugang Viktor Glasner, der erst seit wenigen Monaten vielversprechender Teil des Teams ist und als Außenangreifer eingesetzt wird.
Ebenfalls im Angriff: Jochen Baisch, Sascha Lehmann und Tobias Franz, der im vergangenen Jahr zusammen mit Universalspieler Marko Sudy bei der Beachvolleyball-EM die Bronze-Medaille gewann.
Den Mittelblock stellen Lars Grombelka, Martin Widmann und Tino Götting. Maik Fischer spielt als Libero und Patrick Kelch als Zuspieler. Ebenfalls als Zuspieler eingesetzt wird Matthias Bork, der zuletzt an den Deaflympics 2009 in Taipeh als Nationalspieler teilgenommen hatte.
Bereits seit vergangenem Jahr ist Peter Maiershofer neuer Trainer der Mannschaft. Dieter Beckenbauer-Wenig als neuer Fachwart der Sparte Volleyball ist als Betreuer mit dabei und DGS Universal-Physiotherapeut Marco Riesner wird die Spieler fit halten.
Kurzfristig eingesprungen sind außerdem Trainerassistent Kay Lühr und Dolmetscher Kevin Zamojski, die beide zum ersten Mal an bei einer Gehörlosen-EM dabei sind.
Delegationsleiter ist wie auch bei der Beachvolleyball-EM Vizepräsident Andreas Mühlbauer-Füll.
Die Konkurrenz bei der EM ist stark. Russland, Ukraine und auch die Türkei sind Gegner, die schwer zu schlagen sein werden. Aber das wird sich zeigen.
Wir drücken der Mannschaft die Daumen, am 02. Juli ist das erste Spiel gegen Belgien.
Viel Erfolg in Paris!
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner