Classic-Kegel Bundesländermeisterschaft in Thüringen
Text: Bernhard Müller, Verbandsfachwart; Foto: Sparte Kegeln-Classic
Datum: 04. August 2015
In den thüringischen Orten Saalfeld und Kamsdorf fand die 17. Deutsche Bundesländermeisterschaft im Kegeln/ Classic statt, wo bei den Damen das Land Thüringen mit einer Spitzenleistung von Kerstin Müller mit 561 Kegel dominierte. Die anderen Teamkolleginnen Angelika Walther und Sylvia Mädel schlossen sich mit ihren ebenfalls guten Leistungen an, so dass das Damen-Team Thüringens überlegen Meister wurde vor den Damen von Baden-Württemberg und den aus Sachsen.
Die thüringischen Senioren schafften auch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den 1. Platz knapp vor den bayerischen Senioren, Dritter wurden die Senioren von Baden-Württemberg.
Bei den Herren gab es einen Kopf an Kopf Wettbewerb um den Thron zwischen Bayern und Baden-Württemberg. Bis kurz vor Schluss konnte keine Mannschaft sich als Sieger präsentieren. Erst bei den letzten Würfen eilten dann die bayerischen Herren davon und holte sich den Sieg.
Siegerehrung der Herren mit Sieger Bayern
Zur Siegerehrung in Kamsdorf bekamen nicht nur die Mannschaften die Ehrenpokale vom GSV Thüringen, sondern auch die Einzelbesten, doch bevor es zu den Auszeichnungen kam bedankte sich die Sparte Classic Kegeln unter der Leitung von Bernhard Müller mit Josef Rothmeier bei Kerstin Müller und Angelika Herzog für die hervorragende Ausrichtung. Auch die fleißigen Sportfreunde/innen vom GSV Saalfeld e.V scheuten keine Mühe und sorgten für die Verpflegung der Wettkampfteilnehmer und Gäste mit hausgemachten Kuchen und Grillspezialitäten. Die hervorragende Zusammenarbeit zwischen DGS Spartenleitung, GSV Thüringen e.V. und GSV Saalfeld e.V. führte zu super Voraussetzungen für die spannenden Wettkämpfe.
Dann wurden die Einzelbesten bei den Damen, Kerstin Müller von Thüringen, bei den Senioren der Thüringer Jens-Uwe Säuberlich und bei den Herren der Josef Rothmeier von Bayern ausgezeichnet.
Noch zu erwähnen, vor dem Wettkampfbeginn kam eine Politikerin von der Partei „DIE LINKE“, Fraktion Alternative 54 e.V. mit einem Blumensträußchen und eingewickelten Geldscheinen, die für die Finanzierung der Bahnmiete in Saalfeld und in Kamsdorf gedacht waren. Diese Spende fanden wir alle sehr schön und hilfreich für unsere Sportveranstaltung. Ein Dankeschön mit dem Slogan: „Kleines Land Thüringen, aber tüchtig und oho“ !
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner