Schwimm-WM der Gehörlosen 2015 in San Antonio/USA
Text: Reinhard Brandt
Datum: 15. August 2015
Linda goes for gold
Am kommenden Montag geht´s los: Sportlerinnen und Sportler aus 24 Ländern nehmen an der 4. Schwimm-WM der Gehörlosen teil, die vom 17. bis 22. August 2015 in San Antonio/USA stattfindet.
Das DGS-Team v.l.: A.Mühlenjost, L.Neumann und Trainerin Garnet Charwat
Die Delegation des DGS ist klein, aber fein! Die Teilnahme an Meisterschaften in Übersee ist im deutschen Gehörlosensport an sehr strenge Kriterien geknüpft und so starten bei der WM mit Linda Neumann und Alina Mühlenjost zwei Schwimmerinnen, die von Garnet Charwat, der langjährigen Nationaltrainerin des DGS, begleitet werden.
Linda Neumann (Berliner GSV) hat in drei Disziplinen Aussichten auf eine Medaille. Jung an Jahren, kann die 22-jährige Berlinerin bereits jetzt auf eine imponierende Zahl an Erfolgen zurückblicken. Ihr Stern ging bei der Heim-EM 2010 in Dortmund auf, als sie mit siebzehn bereits eine Silber- und drei Bronzemedaille erringen konnte. Folgerichtig wurde sie zur besten Nachwuchsschwimmerin der EM 2010 gewählt.
Linda Neumann (re.) im Wettkampfeinsatz
Bei den Deaflympics 2013 setzte sie ihre Erfolgsserie fort und kehrte mit einer Silbermedaille über 400 m Freistil sowie einer Bronzemedaille über 400 m Lagen heim. Bei der EM 2014 in Saransk/RUS errang sie das heißersehnte Gold über 400 m Freistil, Silber über 800 m Freistil und Bronze über 400 m Lagen. Aufgrund ihrer Erfolge wurde sie zweimal hintereinander, 2013 und 2014, mit der DGS Sports Trophy ausgezeichnet und wurde ebenfalls 2013 und 2014 Junior Sportlerin des Jahres in der Sonderwertung Gehörlosensport der Deutschen Sporthilfe.
Linda Neumann hat in San Antonio gleich zu Beginn und an den Schlusstagen ihre wichtigsten Auftritte. Die Qualifikation über 800 m Freistil am Eröffnungstag der WM dürfte kein Problem darstellen, spannend wird es dann am Dienstag,18. August, wenn das Finale in dieser Disziplin ansteht. Am kommenden Freitag stehen dann die 400 m Lagen auf dem Programm und die wohl größte Chance hat Linda am Schlusstag der WM über 400 m Freistil (22. August).
Alina Mühlenjost
Alina Mühlenjost ist mit siebzehn jetzt in einem Alter, in dem Linda Neumanns Karriere begann. Ihren ersten internationalen Auftritt hatte sie vor zwei Jahren bei den Deaflympics in Sofia. Im vorigen Jahr war sie dann Mitglied des DGS-Teams bei der EM in Russland. Ein Medaillengewinn blieb der jungen Nachwuchsschwimmerin bis jetzt noch verwehrt, aber zumindest in ihrer Paradedisziplin über 50 m Brust ließ sie bereits aufhorchen und schrammte sowohl 2013 bei den Deaflympics als auch bei der EM 2014 als Vierte um wenige Zehntelsekunden an Bronze vorbei.
Alle Freunde des Schwimmsports der Gehörlosen blicken in der kommenden Woche gespannt nach San Antonio und drücken den jungen Athletinnen die Daumen – go for it!
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner