4. European Deaf Open Golf Championsship
Text: Sparte Golf
Datum: 03. September 2015
Traditionell finden die European Deaf Open Golf Championsship alle 2 Jahre in Europa statt. Austragungsort in diesem Jahr war der Golfclub Hauger nahe Oslo. In einer sehr schönen und weitreichenden Hügellandschaft gelegen, befindet sich der Golfplatz in verschiedenen Höhen mit dichten Hochgräsern und vielen verschiedenen Winds.
Jörg Heitmann
Es nahmen 64 Golfer/innen aus Norwegen, Schweden, Finnland, Island, Dänemark, Deutschland, Italien, England, Holland und Schottland teil. Die Organisatoren des Events konnten sich über eine erneute Steigerung der Teilnehmerzahl seit 2009 freuen.
Der deutsche Kader des DGS bestand wegen den gleichzeitigen Sommerferien nur aus vier Golfern für die Nationenwertung. Die Motivation war trotzdem groß, sich auf internationalem Parkett mit starker Konkurrenz messen zu können, sowie Erfahrungen für die nächsten Golf-Weltmeisterschaften 2016 in Kopenhagen/Dänemark zu sammeln.
Der Golfplatz in Hauger hat einen Schwierigkeitsgrad von 137 und ist eine große Herausforderung für alle Golfer. Vor allem das Grün entpuppte sich zum Monster. Es war schnell und sehr hügelig, für alle eine Herausforderung. Um das Loch zu treffen und zu verhindern das die Golfbälle links, rechts und auch weiter bergab am Loch vorbei rollen, musste vorher immer das Grün gelesen und die Kurve / die Puttlinie zum Einlochen genau bestimmt werden.
Bei der Wertung des gesamten Teilnehmerfeldes, ergab sich ein durchschnittliches Handicap von 8,4 Hcp (Spielstärke). Eine harte Konkurrenz zeichnete schon ab.
In der 1. Runde benötigte Matthias Becherer insgesamt 82 Schläge. Es folgten Peter Scheel mit 84 Schlägen, Florian Schmitz mit 96 Schlägen und Jörg Heitmann mit 107 Schlägen. Nur die 3 besten Ergebnisse von 4 Spielern wurden für die Nationsbewertung gewertet. Im Zwischenergebnis belegte M. Becherer einen beachtlichen sechsten und Peter Scheel den zwölften Platz in der Rangliste von 43 Teilnehmern.
In der Finalrunde bildete Peter Scheel mit dem Schwedener Hans Sjodin und dem Dänen Lasse Nilesen eine Spielgruppe. Matthias Becherer konnte mit Vize-Golfweltmeister Hans Elgaard und seinen Kollegen Jannik Kusk aus Dänemark in einer Gruppe spielen. Auf der Hälfte der Runde überzeugten beide Spieler. Matthias mit 39 Schlägen und Peter mit 40 Schlägen, im Vergleich zu 36 Par seines Rivalen aus Skandinavien. Das gute Zwischenergebnis konnten beide leider nicht halten. Bis zum letzten Loch brauchte Peter Scheel insgesamt 86 Schläge. Auch Matthias Becherer war mit seinen 83 Schlägen ein wenig enttäuscht. Trotzdem gehörten beide zu den Besten der Topliste.
Die anderen beiden Teamspieler Jörg Heitmann und Florian Schmitz konnten sich in der zweiten Runde mit 90 und 94 Schlägen verbessern.
Einzelwertung:
1. Paul Waring England 152 Schläge Neuer Europameister
2. Elgaard Hans Dänemark 157
3. Stally Jay England 159
4. Nilsson Andreas Schweden 160
5. Cafferty Steven Schottland 162
6. Barber David Finnland 163
7. Sjodin Hans Schweden 165
8. Matthias Becherer Deutschland 165
12. Peter Scheel Deutschland 170
43 Teilnehmer insgesamt
In der Nationswertung belegte unser Golfteam überraschend den 4. Platz von 8 Mannschaften, hinter den starken traditionalen Golfteams aus Schweden, Dänemark und England. In diesen Ländern wird der Golfsport schon sehr lange gefördert. Zu dieser beachtlichen Platzierung dürfen wir unser Golfteam stolz beglückwünschen, gerade weil der Golfsport vom Sportverband momentan nicht zum Leistungssport gezählt wird.
Nationenwertung:
1. England A 235 244 479 Schläge
2. Dänemark 245 252 497
3. Schweden 261 253 514
4. Deutschland 262 259 521
5. Finnland 273 248 521
6. England B 267 264 531
7. England C 276 272 548
8. Norwegen 301 291 592
Die Teilnahme unseres Golfteams in Oslo hat sich sehr gelohnt, um sich mit internationalen Konkurrenten zu messen und Lehrgeld zu zahlen. Jetzt wird sich unser Kader optimal für die nächste Golf WM 2016 in Dänemark vorbereiten und trainieren.
Die nächsten European Deaf Open Golf Championships wird es im Golfclub Ganton nahe Scarborough/England im August 2017 geben.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner