Basketball kommt zurück!
Text: Anne Köster, Fotos: DGS Archiv
Datum: 12. Februar 2016
Die DGS Basketballherren – Vorbereitung auf die Entscheidung
Nach den Deaflympics 2009 in Taipeh war es um die Basketball Herren des DGS ruhig geworden. Bei der EM 2012 waren sie nicht dabei; zu wenig Substanz im Kader für einen internationalen Einsatz, die Devise hieß: Nutzt die Chance zum Wiederaufbau!
Das Basketball-Nationalteam
Und das taten sie. Mit einem langfristig stabilen, leistungsorientierten Kader und starkem Zuwachs bereitete sich die DGS Basketballmannschaft auf das Turnier vor, das sicher eine entscheidende Weichenstellung für ihre Zukunft im internationalen Sportgeschehen bedeuten wird – die EM Qualifikation vom 11. bis 14. Februar in Tel Aviv/ISR.
Allein in diesem Jahr standen bereits sieben intensive Trainingstage in Kamen und Münster auf dem Plan, bei denen es vor allem um Spielpraxis ging. In Kamen machten die DGS Spieler einen überzeugenden Test gegen den Landesligisten BSC Kamen, knapper fiel der Sieg im eher ausgeglichenen Vergleichsspiel gegen den TSG Schüren am Folgetag aus. Insgesamt war das Fazit vom ersten Training in 2016 vielversprechend. Auch beim zweiten Trainingseinheit in Münster stand Spielpraxis auf dem Programm, Gegner war die Mannschaft Friesen Telgte mit Trainer Marc Schwanemeier, Ex DGS Kaderspieler, die die Nationalspieler schon im letzten Jahr zu einem Leistungsvergleich herausgefordert hatte. Trotz 62:68 Niederlage war es ein wichtiges und über weite Strecken sehr ausgeglichenes Spiel; noch vorhandene Schwächen lassen sich nur im Vergleich fest- und abstellen.
Aktionen im Lehrgang
Mit einem hochmotivierten Team und einem klaren Statement der Mannschaftsprecher Kevin MacNeil und Mesut Arslan geht es nach Israel: „Nach einer intensiven Vorbereitung bei den Lehrgängen mit Vergleichsspielen, in denen wir unseren derzeitigen Leistungsstand überprüfen konnten, fliegen wir breiter Brust und neuem Selbstbewusstsein nach Tel Aviv zur Qualifikation für die Europameisterschaft in Thessaloniki.“
Aktionen im Lehrgang
Selbstverständlich wird die Prognose für Israel schwierig da Deutschlands Basketballer lange kein Länderspiel mehr hatten; die Spiele gegen Israel und Großbritannien sind die ersten Länderspiele nach sieben Jahren und keiner weiß, wie sich die Gegner weiter entwickelt haben. Allerdings wird es auch denen mit Deutschland nicht anders ergehen.
Mannschaftsbetreuer Grothmann dazu: „Unsere Mannschaft hat gut trainiert und fliegt zuversichtlich mit dem klaren Ziel nach Israel, mindestens den 2. Platz zu erreichen und sich damit für die Europameisterschaft in Juni in Thessaloniki zu qualifizieren.“
DGS Auswahl:
GSV Würzburg - Benjamin Mac Neil, Michael Wehner, Kevin Mac Neil, Waldemar Fliemann GTSV Frankfurt - Kapitän Mesut Arslan, Michael Hanft, Mohammed Seraji, Artzjom Appel GSV Köln - Luca Härle, GSC Nürnberg - Patrick Zimmerer, Berliner GSV - Roberto Scheuerer, Conrad Siegert
Betreuerstab
Trainer Andreas Hundt, Wolf-Dieter Rabast, Mannschaftsbetreuung Ingo Grothmann, med. Betreuung Ralf Leonhardt.
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner