13. Tennis Europameisterschaft der Gehörlosen 2016
DGS-News Tennis
Datum: 08. Juni 2016
04. bis 11. Juni 2016 in Portoroz
Halbfinale für zwei Doppel und zwei Mixed!
Der gestrige Tag war in jeder Hinsicht erfolgreich, auch wenn Schäffer/Behr im Doppel gegen die französische Paarung Laurent/Novelli mit 1:6/6(2):7 unterlagen. Trotzdem zeigten sie Flagge und machten es den erfolgsgewohnten Gegnern nicht leicht. Im 1. Satz sah es noch so aus, als hätten Laurent/Novelli leichtes Spiel, vor allem Behr bekam die Bälle nicht unter Kontrolle. Ein glatter 6:1 Sieg aus französischer Sicht war das Ergebnis. Dann besann sich Schäffer auf seine Stärke, die Fehler des Gegners geduldig abzuwarten und das Spiel nahm im 2. Satz eine überraschende Wendung. Denn Fehler machten die Franzosen, das deutsche Duo brachte sich mit 6:5 in Führung und hatte den Satzball schon vor Augen. Leider gelang es ihnen nicht, den Sack zuzumachen und die Franzosen in den dritten Satz zu zwingen, die holten zum 6:6 auf, den folgenden Tiebreak entschieden sie mit 7:2 für sich.
Hans Tödter
Für Breitenberger/Tödter gestaltete sich der Einzug ins Halbfinale gegen Likharev/Revin aus Russland kräfteschonend. Schon nach knappen 50 Minuten endete das Spiel mit 6:2/6:1. Im Halbfinale wartet auf die beiden das österreichische Duo Kargl/Gravogl, ein schwerer, aber schlagbarer Gegner für die Deutschen. Die zweite Halbfinalpaarung sind Laurent/Novelli vs. Fletcher/Clifton.
Mit Albrecht erreichte Breitenberger am Nachmittag ein weiteres Halbfinale, beide hatten sich auf ihr erstes gemeinsames Match gut eingestimmt. Die an eins gesetzten Topfavoriten des Mixed Turniers starteten hochmotiviert gegen die britische Paarung Suthers/Fletcher; alles in allem kein schweres, aber sehr schönes Spiel für die Deutschen mit langen Ballwechseln und Spielfreude auf beiden Seiten. Mit 6:1/6:0 sicherten sie sich den Halbfinaleinzug gegen die junge und starke russische Paarung Smirnova/Panyushkin. Auch Fleckenstein/Schäffer hatten ihr Mixed gegen Copenhagen/Clifton durchgängig im Griff. In einem streckenweise ausgeglichenen Spiel gaben sie zu keinem Zeitpunkt die Führung ab und sind mit 6:2/6:2 ebenfalls im Wettstreit um den Finaleinzug, gegnerische Paarung ist Frankreichs Beney/Novelli, es verspricht ein spannendes Halbfinale für Deutschland zu werden.
Heute ab 10 Uhr startet das Viertelfinale im Einzel:
Urs Breitenberger vs. Egor Panyushkin (RUS, Weltmeister 2015)
Sebastian Schäffer vs. Gabor Mathe (HUN, Deaflympicssieger 2013)
Hans Tödter vs. Vincent Novelli (FRA, Vizeweltmeister 2015)
Heike Albrecht vs. Jana Janosikova (SVK, Vizejuniorennweltmeisterin 2015)
Die Junioren EM startet:
Sarah Garcia vs. Phoebe Suthers (GBR)
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner