4. Bowling-Weltmeisterschaften der Gehörlosen in Taoyuan/TPE
Text und Fotos: Sparte Bowling
Datum: 08. August 2019
Kein Glück im Trio
Ähnlich wie zuvor in den Doppel-Wettkämpfen lief es für die Deutschen auch im Trio nicht optimal.
Germany 1 (René Schulz, Sebastian Klotz, Kevin Lindemann) kam in der Gesamtwertung auf Platz 21, nachdem es in der Gruppe A noch Platz 9 war.
DGS-Team im WM-Einsatz
Germany 2 (Daniel Duda, Thomas Fenselau, Simon Wildenhayn) konnte das Halbfinale der Gruppe B auch nicht erreichen und schloss dort mit Platz 7 ab.
In der Gesamtwertung wurde es Platz 10: ein respektables Ergebnis unter 39 Trios, aber nicht der erhoffte Medaillenerfolg.
Die Damen schlugen sich wacker und schafften es unter die ersten 10: Tina Linz, Marina Ritter und Melanie Klinke schlossen den Trio-Wettbewerb mit Platz 9 ab.
Große Hoffnungen machen die Herren sich noch für den Mannschaftswettbewerb. Es bleibt spannend.
Ergebnisse Herren-Trio:
1. Kim Teck han/Jo Young Bum/Seo Young Chun KOR
2. Alexis Divol/Ludovic Bartout/Frederic Delsol FRA
3. Vladimir Grigorev,/Arsen Akopyan/Maxim Khomudyarov RUS
4. An Seong Jo/Kim Youn Ho/Ham Jong Hoon KOR
10. Daniel Duda/Thomas Fenselau/Simon Wildenhayn GER
21. René Schulz/Sebastian Klotz/Kevin Lindemann GER
Ergebnisse Damen-Trio
1. Nadezda Korablinova/Svetlana Lipkina/Dina Parits RUS
2. Wang Yu Chin/Hsue Hsiu Chen/Huang Shu Min TPE
3. Lee Chan Mi/Lee sun Jung/Jeong Jeong Yeon KOR
4. Viktoria Semizenko/Olena Boltovnina/Kateryna Kovalchuk UKR
9. Tina Linz/Marina Ritter/Melanie Klinke GER
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner