Der Weltverband folgt IOC und IPC
Text: Anne Köster
Datum: 08. März 2022
ICSD schließt russische und weißrussische Teilnehmer*innen von den 24. Sommer Deaflympics aus
Die andauernden kriegerischen Aktionen gegen die Ukraine, die vor einer Woche begonnen haben und mit unverminderter Härte und Rücksichtslosigkeit fortgeführt werden sowie zahlreiche Apelle der ICSD Mitgliedstaaten haben nun Wirkung gezeigt – am vergangenen Wochenende fand der ICSD Vorstand zusammen und entschied den endgültigen Ausschluss russischer und weißrussischer Teilnehmer*innen, seien es Aktive oder Funktionäre, von den 24. Sommer Deaflympics vom 01. bis 15. Mai im brasilianischen Caxias do Sul.
Dieser Entschluss wurde nicht leichtfertig gefasst, alle sind sich darüber bewusst, dass diese Entscheidung die schuldlosen Athlet*innen am härtesten trifft. Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband trägt diesen Entschluss entsprechend seiner Forderung voll mit und auch bei den Mitgliedsländern trifft er fast ausschließlich auf Zustimmung. Vor allem aber wünschen alle, dass in der Ukraine sehr bald wieder Frieden einkehrt und allen Menschen, die betroffen sind gilt unsere Sorge und unser Mitgefühl.
Mitteilung des ICSD: Klick hier
Deutsche Übersetzung:
„Das Internationale Komitee des Gehörlosensports (ICSD) gehört zu den letzten internationalen Verbänden, die den Empfehlungen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und des Internationalen Paralympischen Komitees als Reaktion auf die Beteiligung Russlands und Weißrusslands am Einmarsch in die Ukraine folgen.
Am 05. März 2022 fand eine Sitzung des ICSD-Vorstands statt, um den Konflikt in der Ukraine zu erörtern, da die russischen Streitkräfte weiterhin ukrainische Städte angreifen und Weißrussland bei der Invasion hilft. Der ICSD-Vorstand bezeichnete den Sport als ein Instrument für die Mission, "den Frieden durch Sport zu fördern", indem er sich an die Empfehlungen des IOC hält. Das ICSD möchte seine Solidarität mit der Gehörlosen-Sportgemeinschaft in der Ukraine und allen vom Krieg betroffenen Menschen zum Ausdruck bringen. In dieser Situation hat der ICSD-Vorstand beschlossen, dass mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres keine gehörlosen Athleten oder Funktionäre der ICSD-Vollmitglieder Russland und Weißrussland zu internationalen Wettkämpfen im ICSD-Kalender eingeladen oder zugelassen werden sollen.
...
Gustavo Perazzolo, Präsident des ICSD, sagte: "Wir sind sehr besorgt um unseren nationalen Gehörlosen-Sportverband der Ukraine und die gehörlosen Athleten aus der Ukraine. Die Welt muss ein Ort des Teilens sein, nicht des Trennens".
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner