Hohe Auszeichnung für Birgit Hermann-Payer und Josef Scheitle
Text: DGSV / Foto: Klingemann
Datum: 05. Februar 2024
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Bayerischen Gehörlosen-Sportverbandes (BGS) und 40 Jahre Bayerischer Gehörlosen-Sportjugend (BGSJ) am 20.1.2024 wurde die Heinrich Siepmann Medaille an Frau Birgit Hermann-Payer und an Josef Scheitle gleich zweifach verliehen.
In der Laudatio von Mike Schmauser und Peter Fiebiger wurde die ehrenamtlich geleistete Arbeit sowohl von Birgit Hermann-Payer, Präsidentin des BGS, als auch Josef Scheitle, Ehrenpräsident des BGS, deutlich hervorgehoben.
Beide Personen sind untrennbar mit der Geschichte des Gehörlosensports in Bayern verbunden und haben in vielen Bereichen der Präsidiumsarbeit sowohl im Deutschen Gehörlosen-Sportverband als auch im Bayerischen Gehörlosen-Sportverband unschätzbare und wertvolle Arbeit geleistet.
Auch in der Organisation von mehreren internationalen Wettkämpfen waren sie in den Organisation-Komitees vertreten und trugen maßgeblich zum Erfolg bei.
Peter Fiebiger, Ehrenmitglied des DGSV, führte in seiner Videobotschaft nochmals ausdrücklich seinen Dank aus und beglückwünschte beide zu der Heinrich-Siepmann-Medaille. Mit den Worten von Heinrich Siepmann „Trotzdem – ich kann, ich will“ verlieh der Vizepräsident Sport des DGSV Daniel Haffke die Medaille an beide und gratulierte von ganzem Herzen.
Ehrenamt ist eine der wertvollsten Stützen unserer Gesellschaft und kann nie genügend gewürdigt werden, dies hat wieder das Beispiel an Birgit Hermann-Payer und Josef Scheitle gezeigt, die in unermüdlicher Arbeit den Sport der Gehörlosen Menschen immer wieder vorangebracht haben. Für den Sport – dafür leben beide.
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner