Empfang beim Bundespräsidenten
Peter Fiebiger, DGS-Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit
Fotos: Winfried Wiencek, DGS-Generalsekretär
Datum: 18. Juni 2009
Die Helden von Patras im Schloss Bellevue
Einen herzlichen Empfang bereitete Bundespräsident Horst Köhler der Deutschen Gehörlosen-Nationalmannschaft bei einem Empfang mit Fototermin in seinem Amtssitz, dem Berliner Schloss Bellevue. Mit einem spontanen „Herzlich Willkommen“ in Gebärdensprache begrüßte er auf der Freitreppe des Schlosses die Fußballnationalspieler des DGS. Begleitet wurden sie, neben den DGS Bundestrainern Frank Zürn und Werner von der Ruhren, Fachwart Dieter Wickert, auch vom Vizepräsidenten Peter Fiebiger, Generalsekretär Winfried Wiencek und Sportdirektorin Sabine Grajewski, sowie dem Ehepaar Peter vom SV Frauenzimmern. Vor einigen Tagen hatte dort die Fußball-Nationalmannschaft ihr Testspiel gegen Tschechien, das bekanntlich 7:0 gewonnen wurde. Von dort aus ging auch die Initiative zum Empfang beim Bundespräsidenten für unsere Fußball-Weltmeister aus.
Nach einer kleinen Ansprache und einem gemeinsamen Foto auf der Treppe überreichte Aktivensprecher Fillip Kieffer dem Bundespräsidenten ein Erinnerungsfoto des Weltmeisters 2008 in Patras. In einer ganz lockeren Atmosphäre stellte der Bundespräsident den Spielern und Offiziellen viele Fragen aus dem privaten und sportlichen Bereich und hörte sehr interessiert zu. Dass der Bundespräsident früher selbst aktiv Fußball spielte, nach seinen Erkenntnissen in der ersten Halbzeit stark, danach weniger, sorgte für zusätzliche heimische Stimmung.
Vizepräsident Peter Fiebiger entschuldigte den DGS-Präsidenten Broska, der einen unaufschiebbaren, ärztlichen Termin hatte und überbrachte dessen Grüße. Des Weiteren dankte er dem Bundespräsidenten für den, insbesondere für unsere Fußballer sehr schönen Empfang und lud ihn zu einer Stippvisite nach Taiwan zu den Deaflympics ein. Eine gute Gelegenheit die Helden bei ihrem Turnier in Taipeh persönlich anzufeuern. Ebenso wurde der Bundespräsident gebeten, die Schirmherrschaft für das 100jährige Jubiläum des DGS im kommenden Jahr zu übernehmen. Eine Einladung zur Gala im September 2010 werde er wohlwollend prüfen und wenn er kann, dann auch in Essen dabei sein. Sein größter Wunsch war aber auch, einmal die Mannschaft beim Fußball begleiten zu können.
Am darauf folgenden Tag waren die Vertreter des DGS, jetzt gemeinsam mit Präsident Karl-Werner Broska zu einer Anhörung in den Sportausschuss des Deutschen Bundestages eingeladen. Hier trafen sie auch wieder auf Eberhard Gienger, Vizepräsident des DOSB, der auch am Empfang des Bundespräsidenten teilnahm.
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner