Deutsche Meisterschaft im Blitzschach
H.Mende/A.Köster
Datum: 10. Mai 2011
Deutsche Gehörlosen-Meisterschaften im Blitzschach
am 7. bis 8. Mai 2011 in Oldenburg
Blitzschachmeister 2011, Sergey Salov (Hamburg)
Mannschaftsblitzschachmeister 2011, Hamburger GSV
Schüler & Jugendblitzschachmeister 2011, Kevin Valtin (Oldenburg)
Im niedersächsischen Oldenburg starteten bei den Deutsche Gehörlosen-Meisterschaften im Blitzschach insgesamt 23 Einzelteilnehmer, sieben Mannschaften waren gemeldet und für die neu eingeführte Schüler & Jugend Einzelmeisterschaft traten sieben junge Talente an.
Einzelmeisterschaft
Per Computer wurden die Spieler nach Spielstärke in je drei Gruppen zu acht Spielern für das Einzelturnier gelost. Die ersten 4 Plätze berechtigten zur Teilnahme im Finale der Meisterklasse, die anderen spielten im A-Finale. Nach den Qualifikationsspielen in den 3 Gruppen gab es in der Meisterklasse neun Favoriten im Kampf um den Meistertitel. Souverän verteidigte der amtierende Blitzschach-Weltmeister und Hamburger Sergey Salov auch seinen deutschen Meistertitel vom Vorjahr, Silber ging an Dieter Jentsch (Hamburger GSV) und die Bronzemedaille holte sich nach 17 Jahren überraschend Alois Kwasny (Hamburger GSV), der bei der 1. Deutschen Blitzschachmeisterschaft damals Sieger wurde.
Jugend – Einzelmeisterschaft
Zum ersten Mal wurde eine Schüler & Jugendmeisterschaft mit sieben gemeldeten Nachwuchsspieler/innen verschiedener Hörgeschädigtenschulen durchgeführt. Die beiden Oldenburger Kevin Valtin und Sascha Bernwald spielten hervorragend und dominierten die Spiele. Kevin Valtin konnte Sascha Bernwald im entscheidenden Spiel schlagen und wurde Deutscher Schüler & Jugendmeister im Blitzschach 2011. Silber ging damit an S. Bernwald. Auch Platz 3 für Stefanie Korolev ging an Oldenburg, die erstaunliche 6 Punkte holte. Den beiden Schachlehrern Herr Noél aus Oldenburg und Herr Organischak aus Halle/S. möchten wir an dieser Stelle unser Lob für die gute Vorbereitung der jungen Spieler und Spielerinnen aussprechen.
Mannschaftsmeisterschaft
Es starteten insgesamt sieben Mannschaften. Klare Favoriten waren Hamburg, Dresden und Berlin. Schon in der 1. Runde mussten die beiden aussichtsreichsten Medaillenanwärter, Dresdner GSV und Berliner GSV, gegeneinander antreten. Der Vizemeister 2010 aus Dresden mit M. Gründer, B. Müller, Dr. W. Kössler und A. Mucha vom Dresdner GSV zeigte leider Nerven und holten nur 1,5 – 2,5 Pkt und damit keinen Mannschaftspunkt und auch in der 2. Runde gegen die Mannschaft aus Halle/S. mit K.-H. Kleemann, H. Burreh, H. Mende und den zwei Nachwuchsspielern, A. Wunder, L. Vieweg (Ersatzmann) gab es für Dresden mit 2-2 Pkt. lediglich 1 Mannschaftspunkt.
Die Mannschaft vom Hamburger GSV 1 mit S. Salov, A. Kevorkov, A. Kwasny, D. Jentsch, spielte von Anfang bis zum Schluss souverän und verteidigte erfolgreich den Titel.
In der letzte Runde holte die Berliner Mannschaft mit Y. Sobolev, A. Jahnke, A. Heidenreich, I. Israel und Ersatzmann H. Lorgie mit 3 – 1 Brettpunkten und 2 Mannschaftspunkten sicher den Sieg gegen den GSBV Halle/S. und damit den Vize-Meistertitel 2011.
Die beiden Mannschaften vom GSV Oldenburg 1 und 2 waren mit 5 Nachwuchsspieler/innen besetzt. Zwar reichte es nicht für eine Platzierung unter den ersten drei, Bronze ging an den Dresdner GSV, jedoch verdienten sich die jungen Talente den Respekt der anderen Teilnehmer.
Die Sparte Schach bedankt sich beim Ausrichter in Oldenburg für die hervorragende Organisation und den reibungslosen Ablauf mit einer Erinnerungstafel. Die nächste Meisterschaft für Blitzschach 2012 findet in Landshut/Bayern statt.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner