Deutsche Gehörlosen Badminton-Meisterschaften 2011
Volker Dießlin, DGS-Badminton-Verbandsfachwart, Fotos: Sparte Badminton
Datum: 12. Juli 2011
Michael Thomas vom HSC Schleswig erstmals Deutscher Meister und Svenja Klopp vom HSC Schleswig holte 3 Titel
Insgesamt nahmen in diesem Jahr 8 Vereine und 26 Sportler/-innen an den DG-Badminton-Meisterschaften vom 24. - 25. Juni 2011 in Schleswig teil. Das bedeutete Spielteilnahme-Rekord und mit dem GSV Leipzig war erstmals ein neuer Badminton-Verein bei DG-Badminton-Meisterschaften dabei.
Es gab viele spannende und gute Spiele zu sehen und viele Entscheidungen fielen erst im dritten Satz. Es wird immer schwieriger, vordere Platzierungen zu erreichen, aber für den HSC Schleswig gab es dieses Mal einen Medaillenregen. Der vielfache deutscher Meister Oliver Witte (GSV Düsseldorf) konnte nicht kommen und alle waren gespannt, wer neuer Herreneinzel-Badminton-Meister 2011 wird.
Herreneinzel:
Der neue deutscher Meister Michael Thomas (HSC Schleswig) hatte zum Auftakt leichte Einzelspiele bis zum Finale. Im Finale schlug er Jens Bischoff (Schleswig).
Dameneinzel:
Bei den Damen konnte wieder einmal Svenja Klopp (HSC Schleswig) ihre Klasse unter Beweis stellen. Sie siegte im Finale gegen, die wiedererstarkte, Saskia Fischer (Hamburger GSV).
Herrendoppel:
Im Herrendoppel gewannen der neue Einzel-Meister Michael Thomas und sein Partner Jens Bischoff (HSC Schleswig) gegen Torsten Gottwald und Björn Rodehau (HSC Schleswig).
Damendoppel:
Das Finale konnten Svenja Klopp und Laura Czucerny (HSC Schleswig) gegen Saskia Fischer (Hamburger GSV) und Carolin Pott (GSG Mainz) mit 21:10 und 21:8 für sich entscheiden.
Mixed:
Im Endspiel gewannen Torsten Gottwald / Svenja Klopp (Schleswig) das Spiel gegen Oliver Wieben und Saskia Fischer vom Hamburger GSV.
Für unsere Sparte Badminton können wir sagen, dass wir es zwei schöne Tage in Schleswig waren und mit der modernen Sporthalle sehr gute Bedingungen vorgefunden haben, sowie dem Umfeld sehr zufrieden waren. Ein Dank an Andreas Bauer (1.Vorsitzender) und Nina Binkowski (Badmintonleiterin), auch an die zahlreichen fleißigen Händen des HSC Schleswig, sowie an Karl-Werner Broska (DGS-Präsident), der wieder unterstützend mitgewirkt hatte.
Wir danken allen für Ihr kommen und hoffen wieder zahlreich die Sportler/-innen am 05. November 2011 bei den Jugend-/Junioren und Seniorenmeisterschaften in Nürnberg sowie den nächsten Dt. Meisterschaften im Juni 2012 in Berlin begrüßen zu können.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner