DGS Frauensport-Seminar
Text: Diana Aleksic, DGS-Frauensport-Referentin
Datum: 23. November 2011
DGS-Frauensport-Wochenende auf Rügen
17 aktive, im sportlichen Ehrenamt tätige Frauen waren aus dem ganzen Bundesgebiet nach Rügen zum Seminar für Frauensport angereist. Bereits am Freitagnachmittag eröffnete die DGS-Frauenbeauftragte Diana Aleksic mit der Einführung den Workshop "IST-Zustand und Ziele im DGS-Frauensport.
Im Gastvortrag von DGS-Vizepräsident Breitensport, Reinhold Lorenz am Freitagabend ging es um den persönlichen Lebensstandard, den Erwartungen bzw. Zielvorstellungen. Er berichtete den Frauen kurz, wie die Struktur innerhalb des DGS aussieht. Anschließend sollte jede ihre eigenen jetzigen Standpunkte darstellen, und was sie von der Zukunft erwarten bzw. tun möchte. Für die Frauen entstand dadurch eine andere Perspektive.
Pilates und YOGA (Betty Schätzchen)
In einem 3 stündigen YOGA-Pilates-Workshop lernten die Frauen den Unterschied zwischen Pilates und YOGA kennen. Die gelenkige Yoga-Lehrerin Betty Schätzchen konnte uns vieles vorzeigen, unter anderem wie wir uns auf das Wesentliche konzentrieren können. Für die Teilnehmerinnen war es eine ganz neue, interessante Erfahrung.
Vortrag: „Wie setze ich mich durch?“
Während des Vortrags „Wie setze ich mich durch?“ konnten die Frauen es selbst in ein paar Rollenspiele kennenlernen und ausprobieren. Damit können sie das Erlernte im Alltag sofort umsetzen.
Workshop: „Sportfest 2012 – Berlin“
In 3 Gruppenarbeiten wurden die Vorschläge zum Sportfest 2012 ausgearbeitet und später eingesammelt. Es kamen viele gute Ideen heraus. Leider können nicht alle in der Tat umgesetzt werden.
• Flyer / Roll up als Aussteller
• Schnupperkurs „Yoga“ (Anfrage an Betty Schätzchen)
• T-Shirt Logo DGS-Frauensport (schwarz-lila)
• Nordic-Walking/Walking – Wettkampf
Bowling
Am Samstagabend konnten die Damen beim Bowlen noch einmal richtig powern und hatten die Chance sich näher kennenzulernen.
Walking
Direkt nach dem Frühstück konnte die Frauen noch eine knappe Stunde walken und im Anschluss daran folgte
Rückenschule
Unter der Anleitung „Rückenschule“ des DGS-Leichtathletik-Bundestrainerin Petra Klein lernten die Gruppe die erste Grundlage zu „wie man richtig steht, sitzt oder liegt“ sowie auch „aufsteht“. Anschließend wurden Übungen angewendet, die den Rücken stärken.
Feedback
Zum Abschluss stellte Diana Aleksic, DGS-Frauenbeauftragte, die Anliegen vom „Frauensport-Wochenende“ an die DGS zusammen:
• Einführung von Prävention und Intervention „Sexualisierte Gewalt im Sport“
• Bessere Betreuung der Nationalmannschaften (z. B. Sportpsychologen)
Mit diesem Frauensport-Workshop auf Rügen wurde wiedermal ein wichtiges Ziel für engagierte Frauen erreicht, und die Erkenntnis der vielfältigen Herausforderungen in Zukunft gewonnen.
Bilanz: Dieses Mal waren mehr Frauen mit Vereinsfunktion dabei. Der Erfolg kann sich sehen lassen, eine hat sich zur 1. Vorsitzende etabliert. In diesem Sinne sind Interessierte herzlich eingeladen zum nächsten DGS-Frauensport-Wochenende.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner